Letztes Update am Fr, 18.05.2018 11:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bizarres Treffen

Bill Gates: Trump kann HIV und HPV nicht unterscheiden

Gebärmutterhalskrebs, HIV oder Aids — gibt es da eigentlich einen Unterschied? Dem US-Präsidenten ist das nicht klar, wie Bill Gates berichtet. Er traf Trump — und wunderte sich noch über andere Dinge.

© REUTERSMultimillionär Bill Gates.



Washington — Die persönliche Begegnung mit Donald Trump hat auf Microsoft-Gründer Bill Gates nachhaltig Eindruck gemacht — und zwar einen ziemlich schlechten. Zum einen, weil der US-Präsident bei einem Treffen kurz verschwand, um danach per Hubschrauber zurückzukehren, obwohl er zuvor noch neben Gates gesessen hatte. Bei dieser Gelegenheit sei vor allem das Aussehen von Bill Gates' Tochter das wichtigste Thema des US-Präsidenten gewesen.

Zum anderen, weil Trump den Unterschied zwischen HIV (Virus, das unbehandelt zur Immunschwächekrankheit Aids führen kann) und HPV (übertragbare Viren, die unter anderem Gebärmutterhalskrebs auslösen können; mehr dazu unten in der Factbox) nicht kannte und mehrfach danach fragte. Gates süffisante Antwort an Trump: „Diese beiden Abkürzungen werden eigentlich nur sehr selten verwechselt.

Gates erzählte bei einem Treffen seiner Stiftung von seinen Trump-Erfahrungen, ein Teilnehmer filmte das Ganze. Der Microsoft-Grüner engagiert sich in großem Umfang für Gesundheitsprogramme und versuchte, den Impfskeptiker Trump vom Sinn der Prävention zu überzeugen.

Gates lehnte „Job" als Berater für Trump ab

Bill Gates gilt augenscheinlich nicht als besonders großer Fan des US-Präsidenten. In einem US-Nachrichtenportal hatte Gates vor kurzem bereits von einem anderen Treffen im Oval-Office berichtet. Zu diesem Zeitpunkt war die Stelle des Wissenschaftsberaters im Weißen Haus vakant. Gates fragte spitz, ob die USA nicht wieder einen solchen Berater haben sollten. Trump antwortete prompt und fragte, ob nicht Gates den Posten übernehmen wolle.

Die erneute Antwort von Gates ließ nicht lange auf sich warten: „Das ist keine gute Verwendung meiner Zeit", sagte der Milliardär: Zeitverschwendung also. Ob Trump das Angebot tatsächlich ernst gemeint hatte, konnte Gates nicht bestätigen. Er habe es nicht auf die Probe gestellt. „Ich glaube, er wollte nur freundlich sein." (TT.com)

Mehr zum Thema

HPV (Humane Papillomviren) sind extrem weit verbreitet, sie werden beim Geschlechtsverkehr übertragen. Ein intaktes Immunsystem bekämpft sie oft mit Erfolg – aber nicht immer. Gelingt dies nicht, kann sich über Jahre hinweg aus einer HPV-Infektion Gebärmutterhalskrebs entwickeln. Um vorzubeugen, können junge Frauen seit einigen Jahren gegen die Viren geimpft werden. Laut aktuellen Studien reduziert der HPV-Schutz die Zahl der Krebs-Vorstufen deutlich.

HIV (Humanes Immundefizienz-Virus) attackiert das Immunsystem, auch dieses Virus wird beim Sex weitergegeben. Unbehandelt führt die Infektion zur Immunschwächekrankheit Aids. Mittlerweile existieren jedoch so wirksame Medikamente, dass das Virus dem Körper bei einer frühen und konsequenten Therapie kaum noch schadet. Experten gehen dann von einer fast normalen Lebenserwartung aus. Allerdings lässt sich die Krankheit noch nicht heilen, sondern nur extrem zurückdrängen. Betroffene müssen ihre Tabletten bis ans Lebensende nehmen, sonst können sich die Viren in ihrem Körper wieder verbreiten.