Letztes Update am Mo, 30.07.2018 06:23

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Weltpolitik

Neuseelands Premierministerin meldete sich aus Babypause

Die Vorsitzende der sozialdemokratischen Labour-Partei kündigte an, in etwa einer Woche zurück ins Büro zu kommen.

© ReutersJacinda Ardern zeigte der Welt ihr Baby.



Auckland – Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern hat sich aus der Babypause zu Wort gemeldet. Fünf Wochen nach Geburt ihrer Tochter Neve stellte sie bei Facebook ein Selfie-Video ins Netz. Darin ist zu sehen, wie sie das Kind in einer Wiege schaukelt.

Die 38-Jährige berichtete, dass dies ihre größte sportliche Betätigung der vergangenen Wochen sei. „Uns allen geht es echt gut. Wir haben noch überhaupt keine Routine.“ Die Vorsitzende der sozialdemokratischen Labour-Partei kündigte an, in etwa einer Woche zurück ins Büro zu kommen. Dann soll sich vor allem der Vater um die kleine Tochter kümmern, der Radio- und Fernsehmoderator Clarke Gayford (40). Für beide ist es das erste Kind. (APA/dpa)