Letztes Update am Mi, 12.09.2018 09:45

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nervengift-Anschlag

Von London verdächtigte Russen im Skripal-Fall laut Putin gefunden

Der russische Präsident wies alle Beschuldigungen gegen die Verdächtigten zurück. Die Männer seien Zivilisten und keine Militärangehörigen.

© REUTERSEin 45-jähriger Mann und seine 44-jährige Lebensgefährtin waren Ende Juni wegen einer Nowitschok-Vergiftung in die Klinik gebracht worden – die Frau starb am 8. Juli an den Folgen.



Wladiwostok – Die Regierung in Moskau will die zwei von Großbritannien im Skripal-Fall gesuchten Russen ausfindig gemacht haben. Allerdings wies der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch Beschuldigungen gegen die Verdächtigten zurück. „Wir wissen, wer diese Leute sind. Wir haben sie gefunden“, sagte Putin beim Fernöstlichen Wirtschaftsforum in Wladiwostok. „Ich kann versichern, es gibt nichts außergewöhnliches und kriminelles (an ihnen)“, sagte er der Agentur Tass zufolge. Es handle sich um Zivilisten, nicht um Militärangehörige.

Vor einer Woche hatten die britischen Behörden zwei russische Agenten für den Giftanschlag auf den Ex-Spion Sergej Skripal und dessen Tochter Julia verantwortlich gemacht. Fahndungsfotos und Namen wurden veröffentlicht. Premierministerin Theresa May zufolge sollen die mutmaßlichen Täter Mitglieder des russischen Militärgeheimdienstes GRU sein, für den auch Skripal einst tätig war. Sie machte erneut den Kreml für den Anschlag verantwortlich.

Vater und Tochter Skripal waren am 4. März bewusstlos auf einer Parkbank in der südenglischen Kleinstadt Salisbury entdeckt worden. Sie waren mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftet worden. Der Fall löste eine schwere diplomatische Krise aus. (dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

News-Blog: US-Präsident Trump
News-Blog: US-Präsident Trump

Florida zählt neu aus: Trump wittert Betrug und stellt sich dagegen

Nach den Wahlen in den USA laufen die täglichen Agenden des US-Präsidenten weiter, wenn auch mit mehr Gegenwind durch die US-Demokraten. Wir berichten im New ...

Weltpolitik
Weltpolitik

Spionagefall: Russisches TV sieht Österreich als Opfer der USA

Die wichtigen russischen Sender NTW und Perwyj Kanal sehen Österreich als Opfer einer US-dominierten Politik des Westens. Bundeskanzler Kurz wird als „Unterh ...

1918/2018
1918/2018

„Nationalismus ist Verrat“: Merkel und Macron rügen Trump

US-Präsident Trump bezeichnet sich selber als Nationalist. „Verrat am Patriotismus“, hält ihm der französische Präsident bei der Gedenkfeier zum Jahrestag de ...

Weltpolitik
Weltpolitik

Nord- und Südkorea begannen mit Zerstörung von Grenzposten

Nach der Einigung über einen Truppenabzug in der demilitarisierten Zone zwischen Süd- und Nordkorea fingen nun beide Seiten mit der Umsetzung der Friedensmaß ...

Fall Khashoggi
Fall Khashoggi

Erdogan: Aufnahmen zu Khashoggis Tod an Westen und Riad weitergegeben

Mit der Äußerung, Bündnispartner Tonaufnahmen der Tat zur Verfügung zu stellen, versucht Erdogan offenbar, den internationalen Druck auf Saudi-Arabien aufrec ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »