Letztes Update am Fr, 23.11.2018 20:51

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA

„Trump und seine Frauen“: Gerüchte über neues Enthüllungsbuch

Es wäre bei Weitem nicht das erste, aber womöglich das pikanteste: Offenbar ist ein neues Enthüllungsbuch über Donald Trump in der Mache. Der Autor, ein ehemaliger Revolverblatt-Redakteur, könnte gut gehütete Geheimnisse des Präsidenten aufdecken.

Dürfte über ein weiteres Buch über ihn kaum erfreut sein: US-Präsident Trump.

© AFP/HartmannDürfte über ein weiteres Buch über ihn kaum erfreut sein: US-Präsident Trump.



Washington – Nach Titeln wie „Feuer und Zorn: Im Weißen Haus von Donald Trump“ des Journalisten Michael Wolff, „Furcht: Trump im Weißen Haus“ von Enthüllungsjournalist Bob Woodward und „Größer als das Amt: Auf der Suche nach der Wahrheit“ von Ex-FBI-Chef James Comey könnte schon bald ein weiteres Enthüllungsbuch über den amtierenden US-Präsidenten auf den Markt kommen. Laut der „New York Post“ arbeitet Barry Levine derzeit an einem entsprechenden Werk für den Verlag Hachette.

Levine, lange Jahre ein leitender Redakteur beim berüchtigten Revolverblatt „National Enquirer“ konzentriere sich dabei vermutlich auf „Trump und seine Frauen“, erzählt demnach ein anonymer Insider. Man gehe davon aus, dass Levine, der 2016 die Publikation verlassen hat, womöglich gut gehütete Geheimnisse aus seiner Zeit bei der US-Illustrierten auspacken werde. Andere Insider behaupten offenbar, dass das Buch etwas weiter gefasst sein könnte.

So wird auch spekuliert, dass Levine vielleicht sogar über das Verhältnis von Donald Trump und „National Enquirer“-Chef David Pecker berichten könnte. Es sei allerdings unklar, ob nicht womöglich seine alten Arbeitsverträge den Redakteur daran hindern könnten. Pikant: Pecker war unter anderem Teil einer Untersuchung rund um angebliche Schweigegeldzahlungen an Pornodarstellerin Stormy Daniels und Ex-„Playboy“-Model Karen McDougal, wie unter anderem das „Wall Street Journal“ damals berichtete. Die beiden Frauen hatten nach eigenen Angaben Affären mit dem US-Präsidenten. Trump streitet das ab. (TT.com)