Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 11.02.2017


Erste Liga

Zahlen stimmten: Elf Tore in 180 Minuten für Wacker

Beim Doppel-Westliga-Test in Absam ließen die Wacker-Profis im 4-1-4-1-Mantel viele Tore sprechen.

null

© Michael Kristen



Von Alex Gruber

Absam — Die Wahrheit liegt stets im Auge des Betrachters. Ein Fakt war am Freitag am Absamer Kunstrasenplatz beim ersten der zwei Probegalopps aber ersichtlich: In den Reihen der Wacker-Fohlen tummelt sich durchaus der ein oder andere Youngster, der sich für oben empfehlen würde. Die Amateure scheiterten bei der 0:4-Niederlage gegen die Profis zu Beginn (Philipp Riegler) und im Finish (Okan Ylmaz/Stange, Thomas Kofler, Heimkehrer Flo Rieder oder erneut Riegler), aber auch an der Chancenauswertung, um das Resultat zu verbessern. Mit Alex Gründler, Simon Pirkl und Armin Hamzic zeigten drei Tiroler im Profi-Dress vor, wie es geht. Neuzugang Felipe Dorta (BRA) steuerte den vierten Treffer bei.

Den zweiten Test gegen den FC Kufstein begannen die schwarzgrünen Profis im selben taktischen Mantel (4-1-4-1) mit elf neuen Mann. Den Festungsstädtern gehörte durch Ramo Buljubasic zwar der erste, gefährliche Schuss, nach einem frühen Doppelpack von Speerspitze Patrik Eler war aber rasch klar, in welche Richtung es geht. Am Ende stand es 7:1.

„Die Amateure waren sehr aggressiv. Auf unserer Seite war es gut, dass alle Spieler über 90 Minuten gehen konnten. Die Spieler waren sehr engagiert, das belegen auch die Resultate", schloss Wackers Chefcoach Karl Daxbacher, der zwischen 16 und 20 Uhr fast ununterbrochen an der immer kälter werdenden Absamer Outlinie stand.

Das System — „das 4-1-4-1 schaut gut aus" — dürfte vorerst stehen, die Startformation für den Frühjahrsauftakt im Derby gegen die WSG Wattens (24. Feber) war in den beiden Testspielen am Freitag aber noch nicht abzulesen. Nach einem letzten freien Trainingswochenende soll die Generalprobe gegen Vorwärts Steyr (geplant am 18.2. in Grödig) letzte Aufschlüsse bringen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Testspiel-Doppelpack des FC Wacker

FC Wacker IBK – FC Wacker Amateure 4:0 (2:0). Tore: Gründler (9.), Dorta (17.), Pirkl (52.), Hamzic (60.). Wacker-Profis: Grünwald (46., Weiskopf); Hölzl, Siller, Kobleder, Tinzl; Säumel; Gründler, Hamzic, Pirkl, Dorta; Pichlmann.

FC Wacker – FC Kufstein7:1 (3:0) Tore: Eler (5., 10.), Jamnig (20.), Holenstein (49., 67., 89.), Roguljic (90.). Wacker: Wedl (70., Pointner); Schimpelsberger, Baumgartner, Pichler, Lercher; Kerschbaum; Jamnig, Freitag, Roguljic, Holenstein; Eler.