Letztes Update am Sa, 08.07.2017 09:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Erste Liga

Vor Wacker-Familien-Tag Generalprobe gegen Kiew

Um 18 Uhr testet der FC Wacker in Jenbach gegen den ukrainischen Vizemeister Dynamo Kiew. Nach den Young Boys aus Bern und dem deutschen Bundesligisten Augsburg ist es für die Innsbrucker die bereits dritte internationale Hürde innerhalb einer Woche.

Nach dem Sieg gegen Augsburg stellt Trainer Karl Daxbacher den FC Wacker heute auf Dynamo Kiew ein.

© Nach dem Sieg gegen Augsburg stellt Trainer Karl Daxbacher den FC Wacker heute auf Dynamo Kiew ein.



Innsbruck — „Der nächste schwere Gegner, von dem wir gefordert werden, von dem wir lernen können, den wir natürlich auch ärgern wollen", erklärte Wacker-Coach Karl Daxbacher vor dem heutigen Testspiel ab 18 Uhr in Jenbach gegen Dynamo Kiew. Nach dem Schweizer Vizemeister Young Boys Bern (0:3) und dem 1:0-Sieg gegen den deutschen Bundesligisten Augsburg ist der ukrainische Vizemeister die dritte internationale Hürde für die zweitklassigen Schwarzgrünen innerhalb einer Woche.

Das Kräftemessen in Kiew ist zugleich die Generalprobe für den Pokalauftakt am 14. Juli in Steyr. Armin Hamzic fehlt wegen einer schmerzhaften Sprunggelenksverletzung. Ebenso der leicht angeschlagene Philipp Riegler und Lukas Hupfauf, der in der Vorbereitung aufzeigte, aber gegen Bern einen Muskelbündelriss im Adduktorenbereich erlitt. Tormann-Neuerwerbung Christopher Knett stieg nach ausgestandenen Adduktoren-Beschwerden wieder in das Mannschaftstraining ein. Möglich, dass er heute in Jenbach zum Einsatz kommt.

Morgen Sonntag lädt der FC Wacker rund um das Tivoli zum schwarzgrünen Familienfest. Ab 10.15 Uhr findet ein öffentliches Training am Tivoli-W1 statt, anschließend werden die Spieler und die neuen Dressen vorgestellt. (w.m.)