Letztes Update am Sa, 19.08.2017 20:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Serie A

Juventus startete mit 3:0-Sieg gegen Cagliari in die Saison

Neuheit in der Serie A: Referee entschied per Videobeweis auf Strafstoß.

Juventus' Neuzugang  Blaise Matuidi (r.) dribbelte die Cagliari-Abwehr aus.

© AFPJuventus' Neuzugang Blaise Matuidi (r.) dribbelte die Cagliari-Abwehr aus.



Turin – Italiens Fußball-Serienmeister Juventus Turin ist mit einem 3:0-Sieg gegen Cagliari standesgemäß in die neue Serie-A-Saison gestartet. Mario Mandzukic (12.), Paulo Dybala (45.) und Gonzalo Higuain (66.) trafen am Samstag für Juve. Die lebende Torhüter-Legende Gianguigi Buffon parierte beim Stand von 1:0 für die Turiner einen Elfmeter. Dem Pfiff des Referees war der Videobeweis vorangegangen.

Farias scheiterte an Buffon

Schiedsrichter Fabio Maresca entschied zunächst auf Eckball für Cagliari, ehe er seine Entscheidung nach Ansicht der TV-Bilder revidierte und den Sarden einen Strafstoß zugestand. Diego Farias scheiterte aber an Buffon (39.). In der Serie A ist wie in der deutschen Bundesliga seit dieser Saison der Videobeweis (Video Assistant Referee) im Einsatz. (APA)