Letztes Update am So, 31.12.2017 19:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Premier League

Siegesserie gerissen: Keeper Ederson rettet ManCity Punkt

Nach 18 Siegen in Serie ließ Manchester City in der Premier League wieder Punkte liegen. Enttäuschung auch beim FC Arsenal: Beim tabellenletzten West Bromwich Albino reichte es für die Gunners nur zu einem 1:1.

© ReutersMit seiner Elfmeter-Parada avancierte ManCity-Keeper Ederson zum Spielder des Tages.



London – Die Erfolgsserie von Manchester City in der englischen Premier League ist gerissen. Ausgerechnet das abstiegsbedrohte Crystal Palace bremste den Tabellenführer am Sonntag aus und rang Man City ein 0:0 ab. Palace hätte sogar gewinnen können, aber Luka Milivojevic scheiterte in der 90. Minute mit einem Strafstoß an City-Keeper Ederson.

Nach zuvor 18 Siegen am Stück verpasste es City-Coach Pep Guardiola durch das Remis, seinen eigenen Rekord zu egalisieren. Als Trainer des FC Bayern hatte er in der Saison 2013/14 19 Siege in Serie gefeiert.

Kurios: Seit 2013 hat Manchester City zum Abschluss eines Jahres kein Premier-League-Spiel mehr gewonnen. Die Citizens führen die Tabelle mit 59 Punkten aber weiter souverän an. Zum Jahresabschluss haben die Skyblues 14 Zähler Vorsprung auf den Zweiten FC Chelsea.

FC Arsenal - West Bromwich Albino 1:1

Der FC Arsenal hat das Fußballjahr mit einer weiteren Enttäuschung beendet. Beim bis dahin Tabellenletzten West Bromwich Albion kamen die Gunners am Sonntag nach einer hektischen Schlussphase nur zu einem 1:1 (0:0). Allerdings zog Arsenal durch den Punkt zumindest vorübergehend am Lokalrivalen Tottenham Hotspur vorbei.

Durch ein Eigentor von West Broms James McClean war Arsenal in der 83. Minute in Führung gegangen. Der Chilene Alexis Sanchez ließ sich für den Treffer feiern. Doch nur kurze Zeit später beging Calum Chambers ein Handspiel im Strafraum. Den umstrittenen Strafstoß für West Brom verwandelte Jay Rodriguez in der 89. Minute.

Mesut Özil Stand wegen Knieproblemen nicht im Kader bei Arsenal, Sead Kolasinac und Laurent Koscielny mussten während der Partie verletzungsbedingt ausgewechselt worden.

Der FC Arsenal hat in dieser Saison nur elf von 21 Liga-Spielen gewonnen, fünfmal unentschieden gespielt und fünfmal verloren. Die Mannschaft von Trainer Arsene Wenger beendet das Kalenderjahr auf Platz fünf. Die Spurs, die mit einem Punkt weniger auf Platz sechs stehen, haben allerdings ein Spiel weniger absolviert. Arsenals Abstand auf Spitzenreiter Manchester City beträgt 21 Zähler.

(dpa)