Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 05.02.2018


Trainingslager

Der FC Wacker stellt auf Teneriffa die Weichen

Vorstand und Sportliche Leitung verpassen sich im Trainingscamp auf der Kanaren-Insel den Feinschliff, um die Vorhaben für 2018 umzusetzen.

© fcwChefcoach Karl Daxbacher (links) und Cotrainer Flo Schwarz basteln an der Aufstiegsformation des FC Wacker.



Von Wolfgang Müller

Innsbruck – Das Playa Real Resort auf Teneriffa war in den letzten Tagen fest in schwarzgrüner Hand. Zum einen schuftete die sportliche Abteilung auf gepflegten Rasenplätzen für den Frühjahrsstart am 23. Februar in Hartberg, zum anderen verpasste sich der Vorstand, der heute wieder ins verschneite Tirol zurückfliegt, ein Maßnahmenpaket, um das präsentierte Zukunftsprogramm mit Taten anzuwerfen.

Nach dem 8:3-Sieg gegen CD San Lorenzo stehen die nächsten Testspiele gegen spanische Viertligisten auf dem Terminkalender. Heute Abend kicken die Tiroler gegen die CD Marino, morgen gegen den FC Guimar. „Jetzt wird es langsam ernst. Gegen Marino läuft eine Mannschaft auf, die so großteils auch in Hartberg spielen könnte“, erklärte Karl Daxbacher, der seinem Kader gestern einen freien Nachmittag gönnte. Zusammen mit Co-Trainer Flo Schwarz feilt Daxbacher an der Aufstiegsformation und einer Taktik, die den FC Wacker zurück in die höchste österreichische Spielklasse führen soll bzw. muss. „Wir werden weiter das 4/1/4/1-System mit schnellem Umschalten forcieren“, so Daxbacher, der bis auf einige kleinere Verletzungen (Rakowitz, Harrer, Pichler) den gesamten Kader zur Verfügung hat. Neuzugang Ilyes Chaïbi, der gestern leicht angeschlagen pausierte, hat sich schnell integriert und ist schon heiß auf Einsätze im FCW-Dress.

Parallel zum bunten Treiben auf dem Rasen tagte auch der Vorstand um Präsident Gerhard Stocker im Seminarraum. Motto: das FCW-Zukunftsprogramm präzisieren, die nächsten Schritte für funktionierenden Profifußball im und rund um das Tivolistadion ermöglichen und somit Nachhaltiges für die Tiroler Spitzensportausbildung schaffen. Wohlwissend, dass diese Visionen nur Schall und Rauch sind, wenn der Aufstieg in die tipico-Bundesliga nicht klappt.

Wacker-Vorstandsklausur im Seminarraum des Trainingscamps in Adeje.
- fcw