Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 18.04.2018


Uniqa ÖFB-Cup

Tiroler Quartett träumt vom Finale

Mit Michi Lercher (Mattersburg), Fabian Koch, Sandi Lovric (beide Sturm Graz) und Andreas Kuen (Rapid) sind heute vier Tiroler am Cup-Halbfinale beteiligt.

Mattersburg-Akteur Michael Lercher.

© gepaMattersburg-Akteur Michael Lercher.



Von Tobias Waidhofer

Innsbruck – Den Meisterteller hielt Fabian Koch bereits 2013 als Austria-Profi in seinen Händen. Der Cup-Sieg fehlt dem Natterer Sturm-Verteidiger aber noch in seiner Sammlung. „Natürlich wollen wir den Titel gewinnen, es fehlen nur noch zwei Siege“, stellte der 28-Jährige vor dem heutigen Halbfinale gegen Rapid Wien (20.30 Uhr, live ORF eins) klar.

Sandi Lovirc (Sturm).
Sandi Lovirc (Sturm).
- gepa

Doch nicht nur Koch erwartet sich vor dem Duell mit dem formstarken Rekordmeister ein „enges Spiel“. In der aktuellen Saison sind die Grazer gegen Rapid noch ungeschlagen. Nach dem 2:1-Sieg in Hütteldorf gab es zuletzt mit dem 0:0 in Graz und dem 1:1 in Wien zwei Remis. Sturm-Coach Heiko Vogel setzt heute aber auch auf den „zwölften Mann“ – 15.000 der 16.300 Tickets wurden bis gestern Nachmittag abgesetzt. „Die Fans haben einiges angekündigt, die Stimmung wird super sein“, freut sich auch Koch auf ein Fußball-Fest. Der Ex-Wacker-Kicker ist ja auch unter Heiko Vogel nicht aus der Startformation der Grazer wegzudenken. „Ich bin froh, dass ich so viele Spiel­e machen darf. Dafür trainiert man.“

Adreas Kuen (Rapid).
Adreas Kuen (Rapid).
- gepa

Ebenfalls auf einen Einsatz hoffen darf der junge Osttiroler Sandi Lovric, der sich mit James Jeggo um den Platz als „Sechser“ streitet.

Bei Gegner Rapid, das die letzten vier Spiele gewonnen hat, steht mit Andreas Kue­n ebenfalls ein Tiroler im Aufgebot. Der Ötztaler spielt aber nur eine Nebenrolle und stand im Frühjahr gerade einmal 19 Minuten am Feld. Das wird sich wohl auch heute nicht ändern.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Auf eine Sensation schielt heute (18 Uhr, live Puls 4) Mattersburg gegen RB Salzburg. Der Tiroler Linksverteidiger Michael Lercher hofft dabei auf die Rückkehr in die Startformation, nachdem ihm Trainer Gerald Baumgartner zuletzt in der Meisterschaft eine Pause gegönnt hatte. „Wir sind extremer Außenseiter. Aber wir spielen daheim und werden mit dem Messer zwischen den Zähnen auflaufen“, verspricht der Innsbrucker.

Sturm-Routinier Fabian Koch.
Sturm-Routinier Fabian Koch.
- gepa