Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 24.05.2018


Fußball

Kitzbühel als Finalort der Landes-Schülerliga

Am Mittwoch, den 30. Mai, wird das Landesfinale der Nachwuchsfußball-Serie erstmals im Bezirk abgehalten.

© Gründhammer



Von Harald Angerer

Kitzbühel – Nachwuchsfußball auf höchstem Niveau war am vergangenen Wochenende beim Cordial Cup in der ganzen Region zu sehen. Nun kommt ein weiterer Nachwuchsfußball-Höhepunkt nach Kitzbühel. Am 30. Mai wird erstmals das Landesfinale der Schülerliga in Kitzbühel ausgespielt. Seit 41 Jahren wird diese Schul-Nachwuchsfußball-Serie durchgeführt und heuer gab es sogar einen Teilnehmerrekord.

Insgesamt haben 77 Schulen aus ganz Tirol Teams für die Schülerliga gestellt. Aus dem Bezirk Kitzbühel waren es heuer sechs Mannschaften, die um den Einzug ins Finale mitgespielt haben. Von den 77 Teams spielen 74 Teams im so genannten B-Pool. Hier wird auf einem verkleinerten Feld mit neun gegen neun Spielern gespielt.

Auch wenn diese Variante sehr beliebt ist, gibt es hier kein Österreichfinale mehr. Deshalb werden in Kitzbühel zwei Finalspiele durchgeführt, jeweils eines im A- und im B-Pool. „Der B-Pool ist ein wichtiger Schritt für den Breitensport, denn nicht alle Schulen können ein Team mit über elf Spielern aufstellen“, sagt Wolfgang Oebelsberger, Fachinspektor für Bewegung und Sport. Dadurch konnte auch die Zahl der teilnehmenden Mannschaften wieder deutlich erhöht werden.

In Kitzbühel laufen die Vorbereitungen für das Finale auf Hochtouren. „Wir wollen, dass es für die Jungen und Mädchen ein ganz besonderer Tag wird“, sagt Walter Zimmermann, Final-OK-Chef und Kitzbühels Vizebürgermeister. An die 500 Zuschauer werden zu den beiden Spielen am Fußballplatz in der Lang­au erwartet.

Auch die Teams aus dem Bezirk sind zu dem Finale eingeladen. Jeder der vier teilnehmenden Mannschaften wird ein Gastbetreuer zur Seite gestellt, dies sind zwei aktuelle Spieler des FC Wacker Innsbruck und Alexander Hauser und Raul Baur.

Im A-Pool treffen um 10.45 Uhr die Mannschaften der NMS Wörgl 1 und des BRG Lienz aufeinander. Sie spielen um den Landessieg und um den Einzug ins Bundesfinale vom 23. bis 28. Juni in Kärnten. Im Pool B spielen die NMS Absam und das Akademische Gymnasium Innsbruck um 9.15 Uhr um den Titel. Beide Spiele werden mit einem Live-Stream im Internet übertragen, dieser ist auf www.schuelerliga-kitzbuehel.at zu finden. In den Pausen sorgt die NMS Kitzbühel mit einer Fußballchoreografie für Unterhaltung.