Letztes Update am Di, 10.07.2018 15:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Promis, Party, Promille

In England und Kroatien grassiert das Fußballfieber

Die 30.000 Tickets für das „Public Screening“ des WM-Halbfinales im Londoner Hyde Park mussten verlost werden. In Kroatien sind die Trikots der Nationalmannschaft schon längst ausverkauft.

© ReutersIn Zagreb suchten diese Fußballfans nach dem heißen Spiel gegen Russland in einem Brunnen Abkühlung.



Innsbruck — Bei der Ticket-Verlosung für das gemeinsame WM-Schauen im Hyde Park brachen alle Server zusammen, das Königshaus und Edelfans wie Robbie Williams zittern mit, Team-Trikots sind in Kroatien fast ausverkauft - all das ist vielleicht nur der Anfang. In England und in Kroatien hat die Fußball-Begeisterung vor dem Halbfinal-Duell am Mittwoch (20.00 Uhr/TT.com-Live-Ticker) neue Ausmaße erreicht.

Das vorletzte Kapitel ihrer Heldengeschichte wollen die „Three Lions" gegen Kroatien schreiben. Doch schon jetzt steht die Insel Kopf. Dass es kein Public Viewing geben wird, liegt am Namen. Denn das ist der englische Begriff für „Leichenschau". Dafür wird es „Public Screenings" geben. Das größte im Londoner Hyde Park. Die Nachfrage überstieg die Anzahl von 30.000 Tickets deutlich. Die Glücklichen mussten ausgelost werden - so manches WM-Ticket war einfacher zu ergattern. Und die Nachfrage so groß, dass die Technik versagte.

„Das WM-Fieber hat London und die ganze Nation gepackt", sagte Londons Bürgermeister Sadiq Khan. Längst sind alle dabei. Aus dem Kensington Palast twittert Prinz William höchstpersönlich, was sehr selten ist. „Ihr wolltet Geschichte schreiben und nun tut ihr genau das", schrieb der Thronfolger. Popstar Robbie Williams posierte dieser Tage in der England-Trainingsjacke und twitterte: „FOOTBALL'S COMING HOME". Der Fußball kommt nach Hause, der Titel jenes Songs von 1996 ist für das Fußball-Mutterland längst zum Motto geworden.

Fan-Songs ohne Ende

Ein Fan ließ sich den Torschützen vom Sieg gegen Schweden, Harry Maguire, aufs Bein tätowieren. Maguire versprach ihm ein Trikot, eine Modefirma will ihn gar für den Rest seines Lebens umsonst einkleiden. Für Southgate haben die Fans einen Song umgedichtet, der derzeit nicht nur in England, sondern auch in Russland überall auf den Straßen und in den Pubs zu hören ist. In ihrer Version des Popsongs „Whole Again" der Girlgroup „Atomic Kitten" gestehen sie ihre Zuneigung zu dem Erfolgscoach: „Southgate, du bist der Einzige."

Ähnlich verrückte Ausmaße nimmt die Fußball-Euphorie in Kroatien an. Das normale Leben in dem Vier-Millionen-Einwohner-Land wird am Mittwochabend fast zum Erliegen kommen. Die Theater haben ihre Vorstellungen abgesagt, die Supermärkte schließen pünktlich zum Anpfiff. Die Originaltrikots der „Vatreni" sind seit zwei Wochen fast im ganzen Land ausverkauft.

Die größte Boulevardzeitung „24sata" versprach Handschuhe von Nationaltorhüter Danijel Subasic für das schönste Anfeuerungsfoto. Es kamen Bilder von Kleinkindern und Hunden im Nationaltrikot. Ein Paar streifte sogar das Nationaltrikot über Hochzeitskleid und Anzug. „Kroatien hat die totale Fußball-Hysterie erfasst", schrieb das Promi-Portal „Index". Staatspräsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic, die den Viertelfinal-Sieg in der Kabine mit den Spielern feierte, wird zum dritten Mal im Stadion sein und bringt diesmal auch Regierungschef Andrej Plenkovic mit.

In einem stehen sich übrigens beide Länder in nichts nach: Der Alkohol wird am Mittwochabend da wie dort in Strömen fließen ... (TT.com,APA)