Letztes Update am Mo, 16.07.2018 12:07

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


WM-Pressestimmen

„Vier Wochen, von denen wir hoffen, dass sie ewig dauern“

Die internationalen Pressestimmen zum zweiten WM-Titel für Frankreichs Nationalmannschaft: „Der Tag des Ruhms ist gekommen.“

Hundertausende Fans feierten Frankreichs Titel am Champs-Elysees.

© AFPHundertausende Fans feierten Frankreichs Titel am Champs-Elysees.



FRANKREICH

L‘Equipe: „Ein ewiges Glück“ - „Wir werden den Männern von Didier Deschamps niemals genug dafür danken können, dem Land dieses verzauberte Intermezzo geschenkt zu haben, diese vier Wochen, von denen wir hoffen, dass sie ewig dauern - nach einer Zeit, die von den Anschlägen gebeutelt war, darunter dem vom 13. November 2015 an den Toren des Stade de France.“

Le Figaro: „Der Tag des Ruhms ist gekommen. (...) Der Traum ist wahr geworden. Alle Superlative sind erlaubt. Es ist nicht nur ein Team, sondern ein ganzes in die Trikolore-Fahne gehülltes Volk, das sich heute als Weltmeister fühlt.“

Le Parisien: „Der Kopf in den Sternen“ - „Wir kommen alle ins Paradies, und die Blauen öffnen uns die Tore, hier und jetzt zu unseren Lebzeiten, weil sie Traum-Händler sind. (...) Der Jugendliche aus Bondy und vom PSG (Kylian Mbappe) tritt ins Pantheon ein, und haltet ihn für die kommenden Jahre im Blick: Er ist in der Lage, euch 2022, 2026 oder 2030 einen dritten Stern nach Hause zu bringen.“

KROATIEN

Portal Index: „Kroatien ist für uns die Nr. 1 der Welt“, weil: „Die Nr. 1 definiert sich nicht allein über die Trophäe, sondern durch die Fähigkeit und die Kraft, sich aus den dunkelsten Momenten seines sportlichen Lebens zu befreien und bis zur Spitze zu kommen“.

Jutarnji list: „Heute steigt die Party aller Partys“

24sata: „Die „Feurigen“ kommen zurück. Kommt auf die Balkone und begrüßt die Champions.“

RUSSLAND

Sport-Express: „Vive la France! Lang lebe Russland! (...) Gegen so ein Frankreich hilft auch kein kroatischer Charakter.“

Kommersant: „Diese Weltmeisterschaft war voller Überraschungen und endete mit einem Finale, das anders war als die meisten früheren, mit einem Finale, in dem sechs Tore geschossen wurden.“

GROSSBRITANNIEN

The Sun: „Kylian Mbappe und die jungen Franzosen können nach dem überwältigenden WM-Triumph 2018 noch jahrelang herrschen. Die Gefahr ist, dass Les Bleus nur noch besser werden und dass sie schon jetzt das Team sind, das es bei der Euro 2020 und zwei Jahre später in Katar zu schlagen gilt.“

SPANIEN

Marca: „La Belle Epoque. Zwischen Pogba und Griezmann, Symbole für Muskelkraft und Einfallsreichtum, erobert Deschamps‘ Frankreich die Welt. Das Finale war eine Zusammenfassung der gallischen Fußballweltmeisterschaft, eine Leistungsschau. Es ist kein Frankreich mit nur einem Kaiser, es ist ein Team aus Granit. (...) Kroatien erlag zuerst dem hochauflösenden Videobeweis, dann der körperlichen und geistigen Müdigkeit.“

ITALIEN

Corriere della Sera: „Klasse und Organisation: So hat Deschamps den französischen Weltmeister gebaut.(...) Natürlich ist der Sieg in Moskau nicht endgültig. Keiner ist es. Es gibt noch viel zu tun, und die Banlieus, die gestern Abend vor Glück explodiert sind, können morgen früh vor Wut wieder explodieren.“