Letztes Update am Do, 23.08.2018 08:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Champions League

Ajax stellte Weichen für den Champions-League-Einzug

AEK Athen feierte bei Ungarns Meister Videoton einen 2:1-Erfolg. Die Young Boys Bern mussten sich gegen Dinamo Zagreb mit einem 1:1 begnügen.

Klaas-Jan Huntelaar und Ajax haben die Champions League weiter fest im Blick.

© imagoKlaas-Jan Huntelaar und Ajax haben die Champions League weiter fest im Blick.



Amsterdam – Ajax Amsterdam hat die Tür in die Gruppenphase der Champions League am Mittwoch weit aufgestoßen. Der Quali-Bezwinger von Sturm Graz besiegte Dynamo Kiew im Play-off-Hinspiel zu Hause mit 3:1. Im Meisterweg setzte sich AEK Athen in Budapest gegen Videoton Szekesfehervar mit 2:1 durch. Die Young Boys Bern und Dinamo Zagreb trennten sich 1:1. Die Rückspiele folgen nächsten Dienstag.

ÖFB-Teamspieler Maximilian Wöber saß bei Ajax auf der Ersatzbank. Sein Team begeisterte vor allem in der ersten Hälfte. Die Tore erzielten Donny van de Beek (2.), Hakim Ziyech (35.) und Dusan Tadic (43.). Tomasz Kedziora gelang für die Ukrainer der zwischenzeitliche Ausgleich (16.).

Bern geriet nach einer frühen Führung durch Kevin Mbabu (2.) ins Wanken, fing sich durch Mislav Orsic das 1:1 ein (40.). ÖFB-Legionär Thorsten Schick kam bei den Schweizern, in der Vorsaison von Trainer Adi Hütter zum ersten Meistertitel seit 1986 geführt, nicht zum Einsatz. Bei den Gästen spielte der Ex-Austrianer Emir Dilaver durch.

Am Vortag hatte PSV Eindhoven mit einem 3:2 beim weißrussischen Meister BATE Borisow einen großen Schritt in Richtung Gruppenphase gemacht. PAOK Saloniki erreichte bei Benfica Lissabon ein 1:1. Österreichs Champion Red Bull Salzburg musste sich bei Roter Stern Belgrad mit einem torlosen Remis begnügen und ist im Rückspiel nächsten Mittwoch gefordert. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.