Letztes Update am Do, 04.10.2018 15:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


England

England verlängerte Vertrag mit Teamchef Southgate bis 2022

Mit der Unterschrift unter dem neuen Vertrag soll sich auch das Gehalt des englischen Auswahl-Trainers deutlich erhöhen.

© ReutersGefragter Mann: England-Trainer Gareth Southgate.



Englands Teamchef Gareth Southgate hat seinen Vertrag vorzeitig bis nach Ende der WM 2022 verlängert. Das gab der englische Fußball-Verband (FA) am Donnerstag in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt. Southgates bisheriger Kontrakt wäre lediglich bis 2020 gelaufen. Der 48-jährige Ex-Teamspieler ist seit Herbst 2016 im Amt.

Bei der vergangenen WM in Russland hatte Southgate die Engländer erstmals seit 28 Jahren ins Halbfinale geführt. Dort kam erst in der Verlängerung gegen Kroatien das Aus (1:2). Am Ende gab es Rang vier. „Ich bin hocherfreut, dass ich die Chance habe, das Nationalteam in die beiden nächsten großen Turniere zu führen“, erklärte Southgate. „Es wird großartig zu sehen, wie weit diese junge Mannschaft in den nächsten Jahren gehen kann.“

Laut einem Bericht des Senders Sky Sports soll das neue Arbeitspapier für Southgate auch eine deutliche Gehaltssteigerung beinhalten. Sollte der Ex-Verteidiger seinen Vertrag erfüllen, wäre er der dienstälteste Nationaltrainer Englands seit Bobby Robson, der die „Three Lions“ von 1982 bis 1990 betreut hatte. Die Verlängerung mit dem Chefcoach schließt laut FA-Angaben auch dessen Assistenten Steve Holland mit ein. (APA)