Letztes Update am So, 07.10.2018 20:18

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Premier League

Manchester City vergab Elfer, nach 0:0 bei Liverpool Spitze

City-Kicker Riyad Mahrez vergab in der Schlussphase einen Strafstoß, sein Team blieb wegen der besseren Tordifferenz aber Tabellenführer.

© imago sportfotodienstDas Spitzenspiel Liverpool gegen Manchester City endete torlos.



London – Keinen Sieger hat es am Sonntag im Spitzenspiel der englischen Premier League gegeben. Liverpool und Manchester City trennten sich 0:0, wobei City-Stürmer Riyad Mahrez im Finish einen Foulelfer über die Latte knallte. Sein Team führt die Tabelle vor dem ebenfalls weiter ungeschlagenen Chelsea und den „Reds“ an. Arsenal ist mit zwei Punkten Rückstand auf das Trio Vierter vor Tottenham.

Cupsieger Chelsea setzte sich dank des überragenden Belgiers Eden Hazard ohne Mühe mit 3:0 (1:0) in Southampton durch. Hazard (30.) erzielte sein siebentes Saisontor, auch Ross Barkley (57.) und Alvaro Morata (93.) - nach Vorlage von Hazard - trafen für die „Blues“. „Ich spiele nur guten Fußball, weil wir (als Team) guten Fußball spielen“, gab sich Hazard bescheiden.

Arsenal-Stürmer Alexandre Lacazette traf gegen Fulham doppelt.
- imago sportfotodienst

Arsenal gelang ein 5:1 (1:1)-Erfolg beim Londoner Lokalrivalen Fulham und damit schon der neunte Pflichtspielsieg in Serie. Für die „Gunners“ trafen Alexandre Lacazette (29./49. Minute), Aaron Ramsey (67.) und Pierre-Emerick Aubameyang (79./90.+1). Andre Schürrle hatte kurz vor dem Wechsel für den Außenseiter ausgeglichen.

Bei Rekordmeister Manchester United sieht sich der seit Wochen in der Kritik stehende Trainer Jose Mourinho unverschuldet als Sündenbock. „Wenn es morgen in London regnet, ist das meine Schuld“, unkte er. „Wenn es Probleme bei den Brexit-Verhandlungen gibt, ist das meine Schuld.“ Nach dem 3:2 (0:2) gegen Newcastle United konnte er vorerst durchatmen. Die Fans feierten ihn mit Mourinho-Gesängen. Laut britischen Medien hat er das Vertrauen der Clubführung. (APA)