Letztes Update am Di, 09.10.2018 13:29

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche Bundesliga

Markus Weinzierl ist neuer Trainer beim VfB Stuttgart

Der ehemalige Schalke-Coach folgt auf Tayfun Korkut und erhält beim Tabellenletzten der deutschen Bundesliga einen Vertrag bis Juni 2020.

© imago sportfotodienstWeinzierl (r.) folgt beim VfB auf Korkut.



Stuttgart – Markus Weinzierl ist neuer Trainer des VfB Stuttgart. Der 43-Jährige wird beim Tabellenletzten der deutschen Fußball-Bundesliga Nachfolger des am Sonntag beurlaubten Tayfun Korkut. Weinzierl war seit über einem Jahr ohne Arbeitgeber. Zuvor trainierte er Schalke 04 für eine Saison und davor vier Jahre lang erfolgreich den FC Augsburg. Sein Vertrag in Stuttgart ist bis Juni 2020 datiert.

„Mit Markus Weinzierl haben wir einen absolut erfolgshungrigen Trainer verpflichtet, der die Bundesliga genau kennt und weiß, auf was es in unserer Situation ankommt“ , sagte VfB-Sportvorstand Michael Reschke in einer Vereinsmitteilung. „Der VfB ist ein großer Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet“, sagte Weinzierl. „Dennoch bin ich vom Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt.“

Elf Trainer in fünf Jahren

Weinzierl ist der bereits elfte Trainer bei den Schwaben in den vergangenen fünf Jahren. Als Kandidat auf den Posten wurde auch Ralph Hasenhüttl gehandelt. Der zuletzt bei RB Leipzig arbeitende Steirer soll laut Medienberichten aber höhere Ambitionen haben, als den Trainerjob beim Tabellenletzten zu übernehmen.

Am Sonntag hatte sich Stuttgart nach nur fünf Punkten aus den ersten sieben Spielen der neuen Saison von Korkut getrennt. Nach der Länderspielpause warten ein Heimspiel gegen Tabellenführer Borussia Dortmund und anschließend ein Duell mit 1899 Hoffenheim. (APA/dpa)