Letztes Update am Sa, 27.10.2018 08:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


2. Liga

Vier Punkte für die Tiroler: Wattens siegt, Remis für Wacker II

Wattens bleibt nach wie vor Tabellenführer in der 2. Liga. Wacker II holte bei Horn ein Unentschieden.

Wie schon vor einer Woche durften Benjamin Pranter und Lukas Katnik gemeinsam jubeln.

© gepaWie schon vor einer Woche durften Benjamin Pranter und Lukas Katnik gemeinsam jubeln.



Amstetten, Horn – Die WSG Wattens bleibt auch nach dem zwölften Spieltag Tabellenführer der 2. Liga. Denn die Tiroler siegten am Freitag bei Amstetten mit 2:0 und bezwangen damit auch den dritten Aufsteiger in Folge. Zuvor hatte es ja auch bereits volle Erfolge gegen die Young Violets und die OÖ Juniors gegeben.

Natürlich war es Torjäger Benni Pranter, der mit seinem siebten Saison-Tor kurz vor der Halbzeit für den wichtigen Führungstreffer sorgte. Der Routinier hatte eine Kovacec-Hereingabe über die Linie gedrückt. Im zweiten Durchgang fixierte dann Lukas Katnik (51.) per Elfmeter den 2:0-Erfolg – ein Strafstoß, der ziemlich fraglich war und die 1250 Zuschauer in Am­stetten auf die Palme brachte.

Die Silberberger-Truppe ist nun bereits zehn Liga-Spiele ungeschlagen. Es läuft bei der WSG. „Der Dreier war verdient, fällt aber in die Kategorie Arbeitssieg“, analysierte Sportmanager Stefan Köck nach der Partie, um seiner Truppe lobend über das Haupt zu fahren: „Solche Siege brauchen wir. Die Mannschaft ist ruhig geblieben und hat die viele hohen Bälle gut verteidigt.“

Mit Wacker II nahm indes auch der zweite Tiroler Zweitligist etwas Zählbares aus der Fremde mit. Beim 1:1-Unentschieden in Horn gaben die gut organisierten schwarzgrünen Fohlen zwar den Ton an, zwingende Chancen waren allerdings über weite Strecken Mangelware.

Nachdem die Innsbrucker in Halbzeit eins bei einem Horner Stangentreffer noch Glück hatten, führte ein ruhender Ball zur Führung der Hausherren: Marcel Toth köpfelte nach einer Ecke ein (63.). Wie bereits beim Derby-Remis in Wattens brauchten die jungen Innsbrucker aber nicht lange, um sich vom Rückstand zu erholen. Acht Minuten nach der Horner Führung schlug nämlich die große Stunde der beiden Außenverteidiger: Nachdem der Schuss des eingewechselten Matthäus Taferner abgeblockt worden war, köpfelte Simon Pirkl die Hereingabe von Alexander Joppich in die Maschen und rettete den spielerisch stärkeren Landeshauptstädtern im Waldviertel einen hochverdienten Punkt. Die Elf von Trainer Thomas Grumser musste sich damit in den bisherigen sechs Auswärtsspielen erst einmal geschlagen geben. (t.w., dale)

Fußball-Ergebnisse 2. Liga

Freitag, 26.10.2018

SV Lafnitz - Austria Klagenfurt 1:1 (0:1)

Tore: M. Kröpfl (82./Elfmeter) bzw. Jaritz (33.)

SKU Amstetten - WSG Wattens 0:2 (0:1)

Tore: Pranter (43.), Katnik (51./Elfmeter)

Young Violets Austria Wien - Blau Weiß Linz 3:6 (1:1)

Tore: Mester (33., 49.), Hainka (48.) bzw. Canillas

(34., 73.), Templ (66., 69.), Ebenhofer (89./Freistoß),

Iyobosa Edokpolor (93.)

Vorwärts Steyr - FC Juniors OÖ 2:1 (1:0)

Tore: Dirnberger (42.), Halbartschlager (78.) bzw.

Lageder (52.)

SV Horn - Wacker Innsbruck II 1:1 (0:0)

Tore: M. Toth (64.) bzw. Pirkl (71.)

Samstag, 27.10.2018

FC Liefering - FAC Wien 14.30

Kapfenberger SV - SC Wr. Neustadt 20.20

Sonntag, 28.10.2018

SV Ried - Austria Lustenau 10.30