Letztes Update am Mi, 31.10.2018 23:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Uniqa ÖFB-Cup

Rapid folgte der Austria und zog ins Viertelfinale ein

Die Hütteldorfer stehen nach dem 3:0 bei Wolfsberg im ÖFB-Cup-Viertelfinale. Salzburg erkämpfte in Lustenau ein 1:0 – LASK triumphierte in Altach 3:0.

© APA„Mr. Doppelpack“ Andrija Pavlovic stellte beim 3:0 für Rapid die Weichen zum Aufstieg.



Wolfsberg, Lustenau – Es war auch ein Sieg für die Moral. Rekordmeister Rapid gab sich am Mittwoch gegen „Angstgegner“ Wolfsberg keine Blöße und zog ins ÖFB-Cup-Viertelfinale ein. Die in der Liga bisher enttäuschenden Hütteldorfer behielten beim WAC vor 3755 Zuschauern völlig verdient mit 3:0 (2:0) die Oberhand. Für die Wiener war es nach zuvor sechs erfolglosen Anläufen in Serie der erste Triumph in der Lavanttal-Arena seit dem 31. Mai 2015 (5:0). Die Vorentscheidung im Duell zweier Bundesligisten besorgte Andrija Pavlovic. Der 24-jährige serbische Stürmer traf im zehnten Pflichtspiel erstmals für seinen neuen Club und durfte sich dabei gleich über einen Doppelpack (22., 45.+1) freuen. Zudem trug sich Christoph Knasmüllner (54.) in die Schützenliste ein.

Die Rapidler revanchierten sich damit auch für das Viertelfinal-Aus gegen den WAC im Jahr 2015. Damals hatte noch der jetzige Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer bei den Kärntnern das Sagen gehabt.

Eine knappe Angelegenheit war der Achtel­final-Auftritt für die zu Österreichs Mannschaft des Jahres gewählten Salzburger. Bei Austria Lustenau musste der Meister gegen starke Vorarlberger lange zittern, ehe Takumi Minamino in Minute 76 den Goldtreffer zum 1:0-Sieg erzielte. Der Japaner stand nach einem Zuspiel von Munas Dabbur richtig und musste den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen.

Eine bittere Klatsche gab es für Altach: Im Bundesliga-Duell setzte sich der LASK glatt 3:0 durch. Bereits nach 19 Minuten konnte die Mannschaft von Oliver Glasner nach einem Kopfballtor von Gernot Trauner zum ersten Mal jubeln – noch vor dem Pausenpfiff brachte João Victor den Ball per Elfmeter im Netz unter (32.). Samuel Tetteh (78.) besorgte den Endstand zum 3:0-Sieg. (TT, APA)

ÖFB-Cup

Achtelfinale, Mittwoch:

Wolfsberg – Rapid 0:3 (0:2)

Lustenau – Salzburg 0:1 (0:0)

Altach – LASK 0:3 (0:2)

Lafnitz – St. Pölten 2:3 (0:1)

Ried – W. Neustadt 1:2 (1:1)

Dienstag:

Hartberg – FC Wacker 4:3 (2:1)

Tore: Ilic (12.), Schubert (28.), Rasswalder (66.), Kröpfl (89.) bzw. Eler (14.), Vallci (61., 74.).

Austria – FAC 3:1 (2:1)

Donnerstag:

GAK – Kapfenberg 11 Uhr

live ORF Sport Plus

Das Viertelfinale wird am Sonntag ausgelost.