Letztes Update am Do, 29.11.2018 15:46

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball

Katar eine Option als Spielort für Rückspiel um Copa Libertadores

Das Khalifa International Stadium erstrahlt bereits vier Jahre vor der WM in vollem Glanz.

© imago sportfotodienstDas Khalifa International Stadium erstrahlt bereits vier Jahre vor der WM in vollem Glanz.



Das verschobene Final-Rückspiel der Copa Libertadores zwischen den argentinischen Erzrivalen River Plate und Boca Juniors könnte in Katar über die Bühne gehen. Das sagte eine Quelle aus dem südamerikanischen Fußball-Verband (CONMEBOL) am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. „Katar ist eine Möglichkeit“, sagte die Quelle. Demnach sei der 8. Dezember der wahrscheinlichste Spieltag.

CONMEBOL hat bereits offiziell angekündigt, dass das Rückspiel im wichtigsten Clubbewerb des Kontinents nach Ausschreitungen nicht in Argentinien über die Bühne geht. Vor der ursprünglich für Samstag angesetzten Partie hatten River-Fans den Teambus von Boca u.a. mit Steinen angegriffen. Mehrere Boca-Spieler wurden verletzt. Das Hinspiel im Boca-Stadion hatte 2:2 geendet. Die Auswärtstorregel kommt im Finale nicht zur Anwendung.

Vor Katar, dem Ausrichter der WM 2022, hatten sich unter anderem bereits Genua und Belo Horizonte in Brasilien als mögliche Finalorte ins Spiel gebracht. Der Sieger der Copa Libertadores vertritt die CONMEBOL auch bei der Club-WM. Diese beginnt am 12. Dezember - wenige Tage nach dem Finale - in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Nicht zuletzt deshalb scheint Katar eine Option. Südamerikas Vertreter steigt am 18. Dezember ins Turnier ein.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Das 2:0 von Mohamed Salah besiegelte das Schicksal von Salzburg.Champions League
Champions League

Salzburg nach 0:2 gegen Liverpool ausgeschieden

Nach einer lange offenen Partie entschieden Ex-Salzburger Naby Keita (57.) und Mohamed Salah (58.) das „Finale“. Napoli schlägt Genk 4:0.

(Symbolbild)Champions League
Champions League

Amazon sicherte sich Übertragungsrechte für Champions League

Das US-Unternehmen Amazon überträgt ab der Saison 2021/22 Spiele der Fußball-Champions-League. Der Streamingdienst Amazon Prime Video erhiel...

Fußball aktuell
Fußball aktuell

Streit ums Gehalt steht Rückkehr von Ibrahimovic zu Milan noch im Weg

Mit unserem Fußball-Blog bleibt ihr an Spieltagen in den internationalen Top-Ligen am Ball. Ergebnisse, News und alles, was das Fan-Herz sonst noch begehrt, ...

Mit einem Heimsieg gegen den FC Liverpool würde Red Bull Salzburg ziemlich sicher über den Einzug ins CL-Achtelfinale jubeln.Champions League
Champions League

Magische Möglichkeit: Salzburg für Wunder gegen Liverpool bereit

Nur ein Heimsieg gegen Titelverteidiger Liverpool bringt Salzburg heute ab 18.55 Uhr ins Achtelfinale der Champions League. Die historische Möglichkeit soll ...

Im Kampf um den EM-Pokal müssen Teamchef Stani Tschertschessow und Russland keine Einschränkungen befürchten.Doping
Doping

Causa Russland: WADA-Bann betrifft im Fußball „nur“ die WM 2022

Da die UEFA den WADA-Code gar nicht unterschrieben hat, hat der Doping-Bann Russlands auf die EURO 2020 im kommenden Jahr keine Auswirkungen. Anders sieht da ...

euro2020
Weitere Artikel aus der Kategorie »