Letztes Update am Sa, 29.12.2018 14:56

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Serie A

Ronaldo und Video-Schiedsrichter sorgten für Juventus-Sieg

Mit den Saisontoren 13 und 14 schoss Cristiano Ronaldo Juventus quasi im Alleingang zum 2:1-Erfolg. Beim vermeintlichen Ausgleichstreffer von Sampdoria in der Nachspielzeit schaltete sich der Video-Schiri ein.

Ball und Doppeltorschütze im Netz: Cristiano Ronaldo hatte maßgeblichen Anteil am Juve-Sieg.

© AFPBall und Doppeltorschütze im Netz: Cristiano Ronaldo hatte maßgeblichen Anteil am Juve-Sieg.



Turin – Superstar Cristiano Ronaldo führte den italienischen Meister Juventus Turin mit zwei Toren zum nächsten Sieg in der Serie A. Der Portugiese sorgte mit seinen Saisontoren Nummer 13 und 14 für ein 2:1 im letzten Heimspiel des Jahres gegen Sampdoria Genua.

Mit 53 von 57 möglichen Punkten liegt Juve damit weiter souverän an der Tabellenspitze. Sampdoria, das durch ein Elfmetertor von Fabio Quagliarella zwischenzeitlich ausgeglichen hatte (33.), verpasste den zwischenzeitlichen Sprung auf einen Champions-League-Platz.

Ronaldo hatte bereits früh für Juve getroffen (2.) und in der zweiten Halbzeit das Siegtor per Handelfmeter erzielt (64.). Aufregung gab es in der Nachspielzeit, als ein Tor für die Gäste durch Riccardo Saponara vom Video-Schiedsrichter wegen Abseitsstellung zurückgenommen wurde. (APA)