Letztes Update am Sa, 23.02.2019 18:16

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Primera Division

Messi mit Triplepack bei Barcelonas 4:2-Sieg gegen den FC Sevilla

ÖFB-Teamspieler Maximilian Wöber musste bei den Andalusiern in der 58. Minute wegen einer Fußverletzung ausgewechselt werden.

Überragende Vorstellung von Leo Messi.

© imagoÜberragende Vorstellung von Leo Messi.



Sevilla – Lionel Messi hat den FC Barcelona am Samstag in der spanischen Fußball-Meisterschaft zu einem 4:2-Auswärtssieg gegen den FC Sevilla geführt. Der Argentinier erzielte in der 26., 67. und 85. Minute sehenswerte Treffer und drehte damit einen zweimaligen Rückstand der Katalanen um.

Zum vierten Barcelona-Tor durch Luis Suarez lieferte Messi zudem die mustergültige Vorarbeit. Sevilla war durch Jesus Navas (22.) und Gabriel Mercado (42.) 1:0 und 2:1 in Führung gegangen.

Pech hatte Maximilian Wöber. Der Wiener, der neben einer Dreierkette auf der für ihn ungewohnten Position am linken Flügel aufgestellt wurde, bot eine ansprechende Leistung, musste aber in der 58. Minute beim Stand von 2:1 für die Andalusier nach einem Zweikampf mit Ousmane Dembele wegen einer Fußverletzung ausgewechselt werden.

Barcelona baute dank des 50. Karriere-Hattricks von Messi seine Führung auf den ersten Verfolger Atletico Madrid zumindest vorerst auf zehn Punkte aus und lieferte eine erfolgreiche „Clasico“-Generalprobe ab. Der Titelverteidiger bekommt es am Mittwoch im Cup-Semifinal-Rückspiel und am darauffolgenden Samstag in der Liga jeweils auswärts mit Erzrivale Real Madrid zu tun. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.