Letztes Update am Mi, 13.03.2019 15:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Strafe droht

UEFA leitete Ermittlungsverfahren gegen PSG-Star Neymar ein

Neymar droht eine Strafe von der UEFA für seine verbalen Entgleisungen.

© gepaNeymar droht eine Strafe von der UEFA für seine verbalen Entgleisungen.



PSG-Star Neymar droht nach dem Aus des französischen Meisters in der Champions League in der Vorwoche nun eine Strafe durch die UEFA. Wie die Europäische Fußball-Union am Mittwoch mitteilte, leitete sie Ermittlungen gegen den aktuell verletzten Brasilianer ein. Anlass sind Kommentare Neymars in sozialen Medien nach der 1:3-Heimniederlage von PSG gegen Manchester United.

Durch einen umstrittenen Handelfmeter in der Nachspielzeit war PSG trotz des 2:0-Sieges im Achtelfinal-Hinspiel in Manchester noch ausgeschieden. Neymar hatte auf der Tribüne verfolgt, wie es den Elfmeter nach Videobeweis gab. Der 27-Jährige nannte das danach eine „Schande“ und bezeichnete die Schiedsrichter als „vier Typen, die keine Ahnung vom Fußball haben“ und wurde dann sogar verbal ausfallend. (APA)