Letztes Update am Sa, 20.04.2019 20:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Premier League

Manchester City legte mit Revanche-Sieg im Titelrennen vor

Knapper 1:0-Heimerfolg über CL-Bezwinger Tottenham. 1:3-Niederlage von Southampton.

Sergio Aguero sorgte für die entscheidende Flanke zum 1:0.

© www.imago-images.deSergio Aguero sorgte für die entscheidende Flanke zum 1:0.



Manchester – Manchester City hat sich in der heimischen Meisterschaft für das bittere Ausscheiden in der Champions League revanchiert und Titelkonkurrent Liverpool mit einem 1:0-Heimsieg gegen Tottenham unter Druck gesetzt. Die Elf von Startrainer Josep Guardiola zog mit ihrem zehnten Ligasieg in Folge wieder an den erst am Sonntag in Cardiff spielenden Reds vorbei und liegt nach 34 Runden einen Zähler voran.

Die Partie ließ sich nicht ganz so rasant wie das dramatische Mittwoch-Duell, aber doch chancenreich an. Tottenham, das nach der fünften Auswärtsniederlage in Folge weiter um die Champions-League-Qualifikation zittern muss, fand in der Anfangsviertelstunde gleich drei Topmöglichkeiten vor, City war da effektiver. Sergio Aguero legte einen Flankenball für Youngster Phil Foden quer, der per Kopf sein erstes Ligator erzielte (5.). Es sollte der entscheidende Treffer sein.

Nicht gegebene Elfmeter

Beide Mannschaften hatten jeweils einmal Glück, als mögliche Elfmeterpfiffe ausblieben. Schiedsrichter Michael Oliver ließ nach einem Kontakt zwischen Jan Vertonghen und Bernardo Silva im Tottenham-Strafraum (20.) und einem Handspiel von Kyle Walker in der zweiten Hälfte (59.) weiterspielen. Die Citizens ließen mit Fortdauer der Partie immer weniger zu, Guardiola musste aber noch vor der Pause den neuerlich am Knie angeschlagenen Kevin de Bruyne durch Fernandinho ersetzen und eine weitere Gäste-Chance beobachten: Son Heung-mins Solo - in Abwesenheit des verletzten Torgaranten Harry Kane wieder der gefährlichste Nordlondoner - wurde erst von Goalie Ederson gestoppt (44.).

Aguero und Foden mit einer Doppelchance (49.) sowie Raheem Sterling ließen die mögliche Vorentscheidung aus. Der zuletzt so formstarke englische Teamstürmer verzweifelte aus kurzer Distanz (72.) an Paulo Gazzanigas Fußabwehr, der den an Muskelproblemen laborierenden Einsergoalie Hugo Lloris vertrat. Der Manchester-Club brachte die im Meisterschaftsrennen möglicherweise entscheidenden Punkte pflichtbewusst über die Zeit.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Hasenhüttl verlor mit Southampton

Weiterhin keine Entwarnung bei Trainer Ralph Hasenhüttl und Southampton in Sachen Klassenerhalt in der englischen Fußball-Premier-League. Am Samstag mussten sich die „Saints“ bei Newcastle mit 1:3 (0:2) geschlagengeben, liegen vier Spiele vor dem Ende aber immerhin fünf Punkte über der Abstiegszone. Newcastle hingegen ist dank des Triplepacks von Ayoze Perez (27., 31., 86.) und eines Zehn-Punkte-Polsters so gut wie gerettet. (APA)