Letztes Update am Sa, 04.05.2019 15:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bundesliga

Neuer Sportdirektor? Bei Rapid fällt Hörtnagls Name

Kandidat bei Rapid? Wackers Geschäftsführer Sport Ali Hörtnagl.

© gepaKandidat bei Rapid? Wackers Geschäftsführer Sport Ali Hörtnagl.



Die Spatzen pfeifen im Fußball ja ziemlich viel von den Dächern. Und in den (VIP-)Zelten der österreichischen Bundesliga machen auch viele Gerüchte die Runde. Nach Wackers 4:1-Sieg in Altach keimten am vergangenen Samstag Stimmen auf, dass sich Alfred Hörtnagl, Wackers Geschäftsführer Sport, wieder bei Rekordmeister Rapid Wien beworben haben soll. Die Stelle des Sportdirektors wird nach dem Abgang von Sportchef Fredy Bickel mit Saisonende in Hütteldorf ja frei. Und Hörtnagl kann in Rapid-Kreisen auf die Tatsache verweisen, dass den Grünweißen in seiner Ära als Sportchef (2007–2011) der letzte Meistertitel (2008) und Titel generell auf rotweißroter Bühne gelangen.

Dass sich der Wipptaler bezüglich dieser heißen Transfercausa im schwarzgrünen Abstiegskampf schweigsam verhält, liegt auf der Hand. Dabei wollte Hörtnagl zu Beginn seiner FCW-Ära ja die Mission 2020 starten, die die Innsbrucker zurück ins internationale Geschäft führen sollte.

Namen von Rapid-Legenden wie Zoran Barisic und Peter Stöger werden als Bickel-Nachfolger nicht mehr gehandelt. (lex)