Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 17.05.2019


2. Liga

Schwarzgrünes Schaulaufen im Sog des Abstiegsstrudels

Nach zuletzt zwei Niederlagen will die zweite Mannschaft des FC Wacker heute im Tivoli einen Heimsieg gegen Horn bejubeln.

© gepaNach zuletzt zwei Niederlagen will die zweite Mannschaft des FC Wacker heute im Tivoli einen Heimsieg gegen Horn bejubeln.



Mit dem Abstieg hat die zweite Mannschaft des FC Wacker in der zweiten Liga entgegen allen Prognosen überhaupt nichts zu tun. Dennoch absolviert der FCW-Talenteschuppen seine Schauläufe im Sog des Abstiegsstrudels eine Liga höher. Schafft der Profikader in der tipico-Bundesliga nämlich den Klassenerhalt nicht, steigt Wacker II in die Regionalliga ab. Was die extrem bittere Realität einer letztlich verkorksten Wacker-Saison wäre.

"Zukunftsszenarien werden bewusst ausgeblendet. Die Jungs sollen sich voll und ganz auf ihre Auftritte konzentrieren und die Plattform, die die zweite Mannschaft bietet, auch entsprechend nützen." Daher werden im heutigen Tivoli-Heimspiel ab 19.10 Uhr gegen Nachzügler Horn nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Tabellenführer Ried und Kapfenberg drei Punkte angepeilt. Den elften Saisonsieg wird laut Schwarz wieder eine „sehr junge Mannschaft" einfahren müssen. (w.m.)