Letztes Update am Do, 30.05.2019 09:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball

Europas Clubs machten in der Vorsaison 28,4 Milliarden Euro Umsatz

Wo Europas Topvereine auftauchen, geht auch finanziell der Rauch auf.

© gepaWo Europas Topvereine auftauchen, geht auch finanziell der Rauch auf.



Europas Fußball-Clubs generierten nach den Angaben des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Deloitte in der Saison 2017/18 einen Umsatz von insgesamt 28,4 Milliarden Euro und übertrafen damit den Rekordwert aus dem Vorjahr noch einmal um elf Prozent. Der Löwenanteil kommt aus den Top-5-Ligen England, Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich, die zusammen 15,6 Milliarden Euro erwirtschafteten.

Die österreichische Bundesliga brachte es auf 177 Millionen Euro. Gernot Schuster, Partner bei Deloitte Österreich, sprach in diesem Zusammenhang von einem „durchwachsenen Bild. Die Matchday-Umsätze der Clubs konnten insgesamt zwar gesteigert werden. Diese Zuwächse wurden aber durch einen Rückgang bei Einnahmen aus TV-Übertragungen und Vermarktung fast völlig neutralisiert. Für die Saison 2018/19 ist der Ausblick für die österreichische Liga positiv. Wir erwarten Umsatzzuwächse, nicht zuletzt dank einiger lukrativer Werbedeals.“ (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.