Letztes Update am Mi, 05.06.2019 08:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bundesliga

Wattens läuft in der Bundesliga künftig als WSG Swarovski Tirol auf

Die Pläne lagen bereits in der Schublade, jetzt ist es fix: Swarovski Tirol feiert eine Renaissance in der Bundesliga. Das Budget der WSG beläuft aktuell 5,7 Millionen Euro und soll noch steigen.

Nach der Titelfeier in der 2. Liga laufen bei Trainer Thomas Silberberger und Co. die Planungen für die höchste Spielklasse.

© gepaNach der Titelfeier in der 2. Liga laufen bei Trainer Thomas Silberberger und Co. die Planungen für die höchste Spielklasse.



Wattens — Bundesliga-Aufsteiger WSG Wattens wird künftig als WSG Swarovski Tirol antreten. Dies bestätigte Club-Präsidentin Diana Langes gegenüber dem ORF Tirol. Die Tiroler Tageszeitung hatte von den Plänen bereits vor einer Woche berichtet. In einem am Dienstag ausgestrahlten Beitrag gab Langes an, dass der Wattener Sportgemeinschaft (WSG) bisher 5,7 Mio. Euro an Budget zur Verfügung stünden. Durch neue Sponsoren und der Unterstützung durch das Land soll sich diese Summe noch erhöhen.

Wattens wird kommende Saison im Tivoli-Stadion in Innsbruck seine Heimspiele austragen. Das heimische Gernot-Langes-Stadion wird derweilen umgebaut und soll künftig 6.000 Zuschauer fassen. Es wäre dann ein „optimales Stadion" für die Bundesliga, so Langes. Ab Oktober würden die Plätze und der Altbestand saniert werden.

Als klares Ziel in der obersten Spielklasse gilt der Klassenverbleib. „Wir wollen da auf jeden Fall oben bleiben, damit uns nicht das gleiche passiert wie Wacker Innsbruck", sagte Langes. Der Lokalrivale musste heuer nach nur einer Saison im Oberhaus wieder absteigen. (APA,TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.