Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 16.06.2019


Unterhaus

Der letzte Jubelsturm im Tiroler Unterhaus

Mit Münster (Gebietsliga Ost), Weerberg (Bezirksliga Ost) und Zell/Ziller (1. Klasse Ost) fixierten am Samstag drei Teams den Meistertitel.

Nico Grüblbauer und Daniel Ellinger feierten in Tulfes den Gebietsliga-­Meistertitel des SC Münster.

© Vanessa Rachlé / TTNico Grüblbauer und Daniel Ellinger feierten in Tulfes den Gebietsliga-­Meistertitel des SC Münster.



Innsbruck — Drei Titel­entscheidungen waren am Samstag im Tiroler Unterhaus noch ausständig, große Sieger-Emotionen gab es bei Weerberg, Münster und Zell am Zille­r:

Gebietsliga Ost: „Eigentlich hätte es eine Aufstiegsfeier sein sollen, jetzt ist es eine Meisterparty", lachte Münster-Trainer Hannes Rieser. Ein Jahr nachdem die Unterländer den Aufstieg knapp verpasst hatten, sprühten die Emotionen über. „Wir sind im Mittelkreis gesessen und haben mit Funktionären in Kramsach telefoniert, das war Nervenkitzel pur." Weil Kirchdorf in Kramsach nicht über ein 1:1 hinauskam, brachen bei Münster „alle Dämm­e". Die Party im heimischen Schwimmbadcafé ging bis in die frühen Morgenstunden ...

Bezirksliga Ost: Weerberg-Trainer Martin Kreidl hatte beim 2:1-Sieg in der Wildschönau vorsorglich Hand­y und Brille in Sicherheit gebracht. „Das ist eine richtig geil­e Geschichte, dass wir hier gewinnen konnten", jubelte Meistertrainer Kreidl, der ausgerechnet am Samstag seinen 41. Geburtstag feierte. Am Wochenende begeht der Verein sein 50. Jubiläum. Am Weerberg kann also durchgefeiert werden.

Die Weerberger Kicker ließen nach dem 2:1-Sieg in Wildschönau Torschütze David Schweinberger hochleben.
Die Weerberger Kicker ließen nach dem 2:1-Sieg in Wildschönau Torschütze David Schweinberger hochleben.

1. Klasse Ost: „Was, wir sind Meister? Geil!" Helmut Kraft, der aus privaten Gründen in Vorarlberg weilte, erfuhr beim Anruf der TT von seinem Meisterglück nach dem 4:2-Sieg bei Hall II. „Es ist wie ein Märchen. Ein super Abschied", erklärte der Zell/Ziller-Trainer, der sich aus Tirol verabschiedet und seine Zelte in Vorarlberg aufschlägt.

Um den Aufstieg in die 1. Klassen geht es am Sonntag übrigens noch in zwei Relegations-Hinspielen: Telfs II empfängt Thiersee II, SPG Oberes Gericht spielt gegen Fügen II (17 Uhr). (t.w., ludw, a.m.)

Auch ohne Trainer Kraft bejubelte Zell/Ziller mit Kapitän Michael Schweinberger den 1.-Klasse-Ost-Titel.
Auch ohne Trainer Kraft bejubelte Zell/Ziller mit Kapitän Michael Schweinberger den 1.-Klasse-Ost-Titel.
- Michael Kristen



Kommentieren