Letztes Update am Mi, 10.07.2019 10:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


2. Liga

Wackers Wiedersehen mit zwei jungen Bekannten

Der FC Wacker Innsbruck testet heute ab 18.00 Uhr in Kematen gegen den deutschen Zweitligisten Dynamo Dresden, der mit zwei ehemaligen schwarz-grünen Kickern antritt.

Die drei Österreicher im Dresden-Dress – von links: Sascha Horvath, Matthäus Taferner und Patrick Möschl.

© imago images / Steffen KuttnerDie drei Österreicher im Dresden-Dress – von links: Sascha Horvath, Matthäus Taferner und Patrick Möschl.



Von Wolfgang Müller

Innsbruck – Auf dem Kemater Sportplatz feiert der FC Wacker heute ein Wiedersehen mit zwei alten Bekannten, die eigentlich noch sehr jung sind – der 18-jährige Matthäus Taferner und der 22-jährige Sascha Horvath. Beide stehen beim deutschen Zweitligisten Dynamo Dresden unter Vertrag und treffen am Fuße der Martinswand auf ihren ehemaligen Arbeitgeber. Taferner wurde bekanntlich um eine stattliche Ablösesumme abgegeben. Horvath, der bei der U21-EM im ÖFB-Team glänzte, spielte per Leihvertrag im Frühjahr bei den Schwarzgrünen und erfüllt nun seinen Vertrag beim ostdeutschen Traditionsklub, der zurzeit ein Trainingscamp in Längenfeld abhält. Dynamo Dresden bringt heute seinen kompletten Kader zum Einsatz, denn zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff in Kematen treten die Ostdeutschen in Volders gegen den deutschen Drittligisten Unterhaching an.

Der FC Wacker feilt an seinem Team für die zweite Liga. „Der Stamm des Kaders steht und ist sehr gut auf Kurs“, so Trainer Thomas Grumser, der gegen Dresden zwei Testspielern auf die Beine schaut. Der Kameruner Patrick Steve Loa Loa (20) und der Nigerianer Sunday Faleye (19) kommen je eine Halbzeit zum Einsatz und können sich für ein Engagement im Wacker-Sturm empfehlen. Fehlen werden Stefan Meusburger und der Japaner Atsushi Zaizen, der sich im letzten Test gegen den ukrainischen Vizemeister Dynamo Kiew leicht verletzte.