Letztes Update am Mi, 10.07.2019 13:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Premier League

ManUnited-Trainer Solskjaer beklagte „Agenda“ gegen Pogba

Paul Pogba schwitzt derzeit mit Manchester United im Trainingslager in Australien.

© www.imago-images.dePaul Pogba schwitzt derzeit mit Manchester United im Trainingslager in Australien.



Ole Gunnar Solskjaer wies Spekulationen über den Abschied von Paul Pogba von Manchester United zurück. Die Presse fahre eine „Agenda“ gegen den französischen Weltmeister monierte der Trainer des englischen Rekordmeisters indes am Mittwoch. Solskjaer betonte im Trainingslager in Perth auch: „Wir sind ManUnited, wir müssen keine Spieler verkaufen.“

Der bei den Fans ob seiner Leistungsschwankungen nicht unbedingt beliebte Pogba hatte die Wechselgerüchte mit seinen eigenen Aussagen selbst ausgelöst. „Ich glaube, es wäre für mich ein guter Zeitpunkt für eine neue Herausforderung“, hatte der Franzose im Juni verkündet. Sein Staragent Mino Raiola bekräftigte außerdem zuletzt in der „Times“, Pogba wolle Manchester verlassen.

Real Madrid und sein Ex-Club Juventus Turin sollen laut Medienberichten an Pogba interessiert sein. Der 2016 um 105 Millionen Euro zu Manchester gewechselte Mittelfeldspieler steht bei den „Red Devils“ noch bis 2021 unter Vertrag. Laut Solskjaer sei auch kein Angebot beim Club eingegangen. Der norwegische Coach witterte eine mediale Kampagne gegen den 26-Jährigen. Er betonte, Pogba sei „ein großartiger Profi, es gab nie irgendwelche Probleme, er hat ein Herz aus Gold“. (APA)