Letztes Update am So, 21.07.2019 16:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Super League

Arnautovic traf bei Debüt, Shanghai spielte aber nur Unentschieden

Marko Arnautovic traf beim 2:2 gegen Chongqing Lifan zur zwischenzeitlichen Führung der Gäste. Shanghai SIPG liegt als Tabellendritter nun zwei Zähler hinter Spitzenreiter Guangzhou Evergrande und einen hinter Beijing Guoan.

Erstes Spiel, erstes Tor: Marko Arnautovic ist in China gut angekommen.

© imagoErstes Spiel, erstes Tor: Marko Arnautovic ist in China gut angekommen.



Chongqing – Marko Arnautovic feierte am Sonntag einen gelungenen Einstand in der chinesischen Super League. Der ÖFB-Teamspieler erzielte bei seinem Debüt nach seiner Einwechslung seinen ersten Treffer für seinen neuen Club Shanghai SIPG. Der amtierende Meister musste sich bei Chongqing Lifan allerdings mit einem 2:2 (0:1) begnügen.

Arnautovic kam zur Pause für Mittelstürmer Hu Jinghang auf den Platz. In der 63. Minute verwertete der 30-Jährige eine Maßflanke des Brasilianers Oscar per Kopf zur 2:1-Führung. Zuvor hatte er bereits beim Ausgleich seine Beine im Spiel gehabt: Nach Arnautovic‘ Zuspiel suchte Oscar den Abschluss, den Schussversuch lenkte Yuan Mincheng ins eigene Netz (51.). SIPG musste durch einen Elfmeter von Alan Kardec (72.) allerdings noch das 2:2 hinnehmen.

Zwei Wochen nach seinem 25-Millionen-Euro-Transfer von West Ham stand Arnautovic erstmals im Kader von Trainer Vitor Pereira. Sein neuer Club liegt als Tabellendritter nun zwei Zähler hinter Spitzenreiter Guangzhou Evergrande und einen hinter Beijing Guoan. Im Cup-Viertelfinale bekommt es SIPG am Mittwoch auswärts mit Evergrande zu tun. Das nächste Ligaspiel folgt am Sonntag ebenfalls auswärts in Wuhan. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.