Letztes Update am Fr, 26.07.2019 09:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


2. Liga

Traditionsduell zum Auftakt: Wacker startet in Steyr neu durch

Schwarz-grüner Neubeginn mit extrem junger Kampfmannschaft – zum Auftakt der zweiten Liga gastiert Bundesligaabsteiger FC Wacker Innsbruck heute ab 19.10 Uhr beim letztjährigen Schlusslicht Steyr.

Mit der wohl jüngsten Wacker-Kampfmannschaft aller Zeiten starten die Tiroler heute in die 2. Liga.

© gepaMit der wohl jüngsten Wacker-Kampfmannschaft aller Zeiten starten die Tiroler heute in die 2. Liga.



Von Wolfgang Müller

Innsbruck – Vorwärts Steyr und der FC Wacker sind zwei Traditionsvereine mit über 100-jähriger Klubgeschichte. Weitere Gemeinsamkeit ist eine erstklassige Vergangenheit. Doch wenn heute um 19.10 Uhr in der drittgrößten Stadt Oberösterreichs der Anpfiff ertönt, dann duellieren sich die Rot-Weißen und die Schwarz-Grünen auf zweitklassigem Niveau. Daher wird das Vorwärts-Stadion bei Weitem nicht an seine Kapazität (9900) stoßen, schließlich treffen die beiden roten Laternen der letzten Saison aufeinander. Die Tiroler schlossen die Bundesliga ebenso wie Steyr die zweite Liga als Letzter ab. Bittere Vergangenheit, die in den letzten Wochen aufgearbeitet wurde, und ab heute wollen beide Klubs erfolgreichere Kapitel einläuten. Vor allem der FC Wacker.

Praktisch der komplette Abstiegskader wurde aufgelöst, das „neue“ Team ist trotzdem das „alte“, auch wenn es als wohl jüngste Wacker-Kampfmannschaft aller Zeiten in die Liga startet. Jene Truppe, die schon im Vorjahr in der zweiten Liga überzeugte, soll mit jugendlichem Elan und einer gesunden Portion Leidenschaft für Furore sorgen. Der Stamm um Goalie Lukas Wedl (23), Kapitän Lukas Hupfauf (22), Alex Gründler (26), Stefan Meusburger (25), Karim Conte (19) und Murat Satin (22) verzeichnete letzte Saison schon Bundesligaeinsätze. Der Sieg in der Vorbereitung gegen Dresden verlieh Selbstvertrauen, der 7:0-Cuperfolg gegen Kitzbühel sorgte für zusätzlichen positiven Schwung, der zum Start in Steyr prolongiert werden soll. „Wenn wir unser Potenzial auf den Platz bringen, traue ich dieser Mannschaft viel zu“, blickt der neue Kapitän Lukas Hupfauf erwartungsfroh der neuen Saison entgegen.

Was erwartet die bissige FCW-Truppe in Steyr? Eine ebenso ambitionierte Heimmannschaft, die ihr Heil nicht unbedingt in bedingungsloser Offensive suchen wird. „Wir werden viel mit Ball arbeiten können, weil sie uns nicht extrem hoch anpressen werden“, hofft Trainer Thomas Grumser, dass sich seine Burschen nicht von den erwartet langen Bällen der Gastgeber überraschen lassen. Bei der heutigen Abfahrt um sieben Uhr Früh nimmt auch der 20-jährige Neuzugang Sunday Faleye im Bus Platz. „Wenn es mit der Arbeitsbewilligung klappt, sitzt Sunday als Joker auf der Bank“, so Grumser, der gegenüber dem letztlich souveränen Cupsieg in Kitzbühel personell nicht viel verändern will.

HPYBET 2. Liga - 1. Spieltag

Freitag:

Vorwärts Steyr – FC Wacker Innsbruck 19.10 Uhr

Blau-Weiß Linz – Kapfenberger SV 19.10 Uhr

FC Liefering – Amstetten 19.10 Uhr

FC Dornbirn – Austria Lustenau 19.10 Uhr (live ORFsport+)

Young Violets – SV Horn 19.10 Uhr

SV Lafnitz – OÖ Juniors 19.10 Uhr

SV Ried – Austria Klagenfurt 19.10 Uhr

Sonntag:

FAC – GAK 10.30 Uhr