Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 04.08.2019


Regionalliga Tirol

Wacker legte mit Sieg nach

Die Wacker-Fohlen rund um Sandro Gavric (l.) hatten gegen Kufstein (Patrick Schönauer) das bessere Ende für sich.Foto: Kristen

© Michael KristenDie Wacker-Fohlen rund um Sandro Gavric (l.) hatten gegen Kufstein (Patrick Schönauer) das bessere Ende für sich.Foto: Kristen



Nach dem Remis zum Auftakt legten die Wacker-Fohlen gegen Kufstein am Samstag einen 2:1-Sieg nach. Vier Punkte aus zwei Spielen — Trainer Christian Stoff war zufrieden. „Damit hat man wirklich nicht rechnen können", applaudierte der Wacker-II-Trainer seiner „extrem jungen Mannschaft". Die Unerfahrenheit sei auch mit ein Grund gewesen, warum man die Partie gegen die Kufsteiner nicht früher entschieden habe: „Wir müssen unsere Chancen besser fertig spielen." So konnte die Elf von Ognjen Zaric das Spiel lange offen halten. „Wir haben nach dem 0:2 die richtige Reaktion gezeigt", freute sich „Ogi" über die Moral seiner Mannschaft: „Eigentlich hätten wir mindestens einen Punkt mitnehmen müssen." Imst schrieb mit einem 4:2 gegen Zirl ebenfalls erstmals voll an. (a.m.)