Letztes Update am So, 04.08.2019 19:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bundesliga

Meister Salzburg schon wieder vorne, Rapid nur 2:2 gegen St. Pölten

Wie Meister Salzburg (4:1 gegen Mattersburg) und Vize LASK (3:0 bei der Austria) feierte auch Sturm Graz beim 1:0 gegen den WAC den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel.

Meister Salzburg bog gegen Mattersburg bereits in der ersten Halbzeit mit einer 3:0-Führung auf die Siegerstraße ein.

© gepaMeister Salzburg bog gegen Mattersburg bereits in der ersten Halbzeit mit einer 3:0-Führung auf die Siegerstraße ein.



FC Red Bull Salzburg - SV Mattersburg 4:1 (3:0)

Red Bull Salzburg hat im ersten Saisonheimspiel die Rekordserie fortgesetzt und sich an die Spitze der Bundesliga geschossen. Der Titelverteidiger fertigte den SV Mattersburg mit 4:1 (3:0) ab und ist im eigenen Stadion in Pflichtspielen damit schon seit 65 Spielen ungeschlagen, in der Liga seit 45 Partien.

Die beiden Japaner Takumi Minamino (8.) und Masaya Okugawa (11.), schon beim 2:0 zum Auftakt gegen Rapid die Torschützen, sorgten früh für klare Verhältnisse. Erling Haaland scheiterte zweimal per Kopf (31., 35.), in der 37. Minute nahm er ein Geschenk aber dankend an. Thorsten Mahrer traf im Zweikampf Okugawa zwar nicht, der Tiroler Schiedsrichter Andreas Heiß fiel aber auf die Schwalbe des Japaners herein und gab Elfmeter, den der 19-jährige Norweger verwertete.

Kurz nach der Pause erhöhte Patson Daka mit der Ferse nach Patzer von Mahrer auf 4:0 (50.), danach kamen aber auch die bis dahin offensiv abgemeldeten Burgenländer zu einem Erfolgserlebnis. Martin Pusic verwertete einen Foulelfmeter (54.). Im Finish wurde Salzburgs Zlatko Junuzovic mit Gelb-Rot ausgeschlossen (75.).

Beim Duell Rapid (Hofmann) gegen St. Pölten (Balic) ging es hart zur Sache.
Beim Duell Rapid (Hofmann) gegen St. Pölten (Balic) ging es hart zur Sache.
- gepa

SKN St. Pölten - SK Rapid Wien 2:2 (1:1)

Rapid wartet in der Fußball-Bundesliga nach zwei Runden noch auf einen Sieg. Nach dem Heim-0:2 zum Auftakt gegen Red Bull Salzburg reichte es für die Hütteldorfer am Sonntag auswärts gegen St. Pölten nur zu einem 2:2. Die Gäste gingen durch Taxiarchis Fountas (38.) und Mert Müldür (47.) zweimal in Führung, der SKN schlug aber durch Robert Ljubicic (43.) und Luan (69.) jeweils zurück.

Das 2:2 bedeutete das erste Unentschieden in der laufenden Bundesliga-Saison überhaupt.

WAC - SK Sturm Graz 0:1 (0:1)

Just Neo-Stürmer Bekim Balaj hat Sturm Graz im zweiten Saisonspiel der Bundesliga am Sonntag einen 1:0-Sieg beschert. Der Albaner krönte beim WAC seinen ersten Auftritt schon in der fünften Minute mit dem entscheidenden Treffer einer Partie, in der sich der WAC zumindest einen Punkt verdient gehabt hätte.

Das Grazer Abwehrbollwerk hielt dem Druck der Hausherren vor 7.300 Zuschauern aber bis zum Schluss stand, auch nach Gelb-Rot für Philipp Huspek (68.). Damit liegt die Truppe von Trainer Nestor El Maestro, die sich am Donnerstag in der Europa-League-Qualifikation verabschiedet hatte, mit sechs Punkten und 4:0 Toren nur hinter den punktegleichen Teams von Salzburg und dem LASK.

Der aktuelle Spieltag im Überblick: