Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 16.08.2019


Unterhaus

Kematen gegen Ebbs: Erstes Tor einer heißen Aktie

Mit Niklas Zauner trug sich gegen Ebbs ein Kemater Eigenbauspieler erstmals in die Torschützenliste ein. In Zukunft sollen darauf weitere Treffer folgen.

Der erst 17-jährige Niklas Zauner (blau) durfte gestern über seinen Premierentreffer in der Tiroler Liga jubeln.

© Vanessa Rachlé/ TTDer erst 17-jährige Niklas Zauner (blau) durfte gestern über seinen Premierentreffer in der Tiroler Liga jubeln.



Von Manuel Ludwiger

Kematen — Um 11 Uhr empfing Kematen in der Tiroler Liga zur Feiertags-Matinee den Aufsteiger aus Ebbs. Auf der Kaderliste war dabei auf Seiten der Hausherren ein interessanter Name zu lesen. Wie schon zum Auftakt gegen die Union durfte der erst 17-jährige Niklas Zauner von Beginn an in der Mittelfeldzentrale wirbeln. „Bei ihm passt einfach das Gesamtpaket", schwärmt Trainer Andreas Hörtnagl vom großgewachsenen „Kemater Buam".

Neben seinen fußballerischen Fähigkeiten spreche vor allem die Einstellung für Zauner: „Er ist unheimlich ehrgeizig und fehlt bei keinem Training. Noch dazu bleibt er mit beiden Beinen fest am Boden." Dass in der 66. Minut­e just dem Mittelfeldjuwel der vorentscheidende Treffer zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung gelungen war, freute Hörtnagl ganz besonders.

Insgesamt sieht der Übungsleiter trotz des 3:2-Sieges bei seiner Mannschaft aber noch einiges an Verbesserungs­potenzial. „Wir haben es heut­e durch vermeidbare Fehler noch mal unnötig spannend gemacht", spielte Hörtnagl auf die beiden Gegentreffer in der Schlussviertelstunde an. Solche Unachtsamkeiten „verzeihen dir die Top-Teams der Liga nicht".

Mit dem Start in die neue Saison kann man in Kematen mit zwei Siegen dennoch zufrieden sein. Und einer wie Zauner dürfte die Verantwortlichen für die Zukunft ebenfalls positiv stimmen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Hypo Tirol Liga

Reichenau — Wacker II6:3 (4:1) Tore: Viertler (6./ET), Wibmer (14.), Kraxner (30.), Siller (41.), Pittl (83.), Krump (90.) bzw. Tomic (21.)., Koni (65.), Brandstätter (71.). Kufstein — K[RightIndentTab][RightIndentTab]itzbühel 0:3 (0:1) Tore: Paul[RightIndentTab][RightIndentTab]i (27., 68.), Margic (53.). Hall — Telfs 3:3 (0:1) Tore: Wörndl (65., 75.), Gstrein (85., Elfmet[RightIndentTab][RightIndentTab]er) bzw. Schaber (41.), Kranebitter (48.), August[RightIndentTab][RightIndentTab]in (72.). Imst — Schwaz 1:2 (0:1) Tore: Peternell (70.) bzw. Kinzner (17.), Hundögger (56.). Zirl — Wörgl 0:0

1. SVI2 8:06

2. Kirchbichl2 8:16

3. Kematen2 8:36

4. St. Johann2 4:16

5. Kundl2 7:34

6. WSG Tirol A.2 5:14

7. Fügen2 5:34

8. Mils2 4:42

9. Ebbs2 4:51

10. Volders2 2:31

11. Völs2 3:51

12. Zams2 0:31

13. Natters2 3:71

14. Söll2 2:80

15. Silz/Mötz 2 1:80

15. Union 2 1:100