Letztes Update am Sa, 31.08.2019 19:47

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Primera Division

16-jähriger Fati traf bei Barcelonas 2:2 gegen Osasuna

Der zur Pause eingewechselte Fati ist der drittjüngste Spieler überhaupt, der in La Liga einen Treffer markierte. Durch das Remis hält der Titelverteidiger nach drei Runden nur bei vier Punkten.

Barcelonas neuer Wunderknabe: Ansu Fati (l.).

© AFPBarcelonas neuer Wunderknabe: Ansu Fati (l.).



Pamplona – Der FC Barcelona ist am Samstag in der spanischen Fußball-Meisterschaft auswärts gegen Osasuna nicht über ein 2:2 hinausgekommen. Damit hält der Titelverteidiger nach drei Runden nur bei vier Punkten. Einen kleinen Lichtblick aber gab es für die Katalanen - der 16-jährige Ansu Fati erzielte das zwischenzeitliche 1:1 und avancierte damit zum jüngsten Liga-Torschützen der Katalanen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Der in Bissau geborene Flügelspieler, der auch die spanische Staatsbürgerschaft besitzt, war in der 51. Minute per Kopf erfolgreich. Der zur Pause eingewechselte Fati, der am 31. Oktober seinen 17. Geburtstag feiert, ist damit der drittjüngste Spieler überhaupt, der in La Liga einen Treffer markierte.

Barcelona war in Abwesenheit der verletzten Lionel Messi, Luis Suarez und Ousmane Dembele in der siebenten Minute durch Roberto Torres in Rückstand geraten, schien aber nach den Toren von Fati und Arthur (64.) einem Sieg entgegenzusteuern. Torres gelang dann aus einem Handelfmeter in der 81. Minute noch das 2:2 für den Aufsteiger.

(Schluss) tsi/med

APA225 2019-08-31/19:13