Letztes Update am So, 01.09.2019 23:20

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Serie A

Inter siegte in Cagliari 2:1, Torino schlug Atalanta mit 3:2

Das entscheidende 2:1 der Mailänder erzielte Romelu Lukaku per Elfmeter. Keinen Sieger brachte das Römer Stadtderby zwischen Lazio und AS.

Kevin Bonifazi (Mitte) traf für Torino.

© AFPKevin Bonifazi (Mitte) traf für Torino.



Rom – Nur drei Mannschaften haben in Italien die ersten zwei Runden makellos überstanden: Neben Meister Juventus Turin, der schon am Samstag Napoli mit 4:3 schlug, gelang das am Sonntag auch Inter Mailand und Torino. Das entscheidende 2:1 der Mailänder in Cagliari erzielte Romelu Lukaku per Elfer (72.). ÖFB-Legionär Valentino Lazaro saß neuerlich auf der Bank. Torino siegte bei Atalanta 3:2.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Keinen Sieger brachte das Römer Stadtderby zwischen Lazio und AS. Die Roma ging im Olympiastadion durch Aleksandar Kolarov (17./Handelfer) in Führung, Luis Alberto (59.) sorgte für den verdienten Lazio-Ausgleich. Beide Teams trafen insgesamt sechsmal das Aluminium. (APA)