Letztes Update am Mi, 04.09.2019 17:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Champions League

RB Leipzig nominierte Ilsanker nicht für die Champions League

Dagegen wurde Neuzugang Hannes Wolf trotz seiner schweren Knöchelverletzung für die Champions League nominiert. Auch Marcel Sabitzer und Konrad Laimer sind dabei.

In der Champions League bleibt Stefan Ilsanker nur die Zuschauerrolle.

© gepaIn der Champions League bleibt Stefan Ilsanker nur die Zuschauerrolle.



Leipzig – Der deutsche Fußball-Bundesligist RB Leipzig wird in der Champions League auf Stefan Ilsanker verzichten. Der 30-jährige österreichische Fußball-Internationale wurde von Trainer Julian Nagelsmann aus dem Aufgebot gestrichen. Das geht aus der Kader-Nominierung der Leipziger hervor, die am Mittwoch auf der UEFA-Homepage veröffentlicht wurde.

Ilsanker kam in der vergangenen Saison noch auf 34 Pflichtspiel-Einsätze für Leipzig, unter Nagelsmann spielte der Defensivmann bisher keine Rolle. Dagegen wurde Neuzugang Hannes Wolf trotz seiner schweren Knöchelverletzung für die Champions League nominiert. Mit seinem Einstand ist erst in der Rückrunde zu rechnen. Die Leipziger bestreiten ihr erstes Spiel in der Königsklasse am 17. September bei Benfica Lissabon. Weitere Gegner in der Gruppe G sind Zenit St. Petersburg und Olympique Lyon.

Marcel Sabitzer und Konrad Laimer sind bei Leipzig ebenfalls dabei. Bei den Bayern spielt David Alaba, bei Leverkusen Ersatztorhüter Ramazan Özcan, Aleksandar Dragovic und Julian Baumgartlinger. Dinamo Zagreb tritt mit Emir Dilaver in der Königsklasse an, Inter Mailand mit Valentino Lazaro. Aus der heimischen Liga mischt Red Bull Salzburg erstmals in der Champions League mit. (APA)