Letztes Update am Do, 12.09.2019 10:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche Bundesliga

Leipziger Kampfansage an die Bayern: „Zeit, sie mal wieder zu schlagen“

Leipzig will im Topspiel am Samstagabend die Bayern stressen. Mit einem Sieg gegen den Branchenprimus würde die Nagelsmann-Elf ihren Vorsprung auf den Rekordmeister auf bereits fünf Punkte ausbauen.

Orban gegen Lewandowski - eines der Schlüssel-Duelle im Spitzenspiel am Samstag.

© gepaOrban gegen Lewandowski - eines der Schlüssel-Duelle im Spitzenspiel am Samstag.



Leipzig – RB Leipzigs Kapitän Willi Orban schickt vor dem Topspiel der deutschen Bundesliga eine selbstbewusste Ansage an den deutschen Rekordmeister. „Ich glaube, dass wir Schritt für Schritt leistungstechnisch näher rankommen an die Bayern. Es ist an der Zeit, sie mal wieder zu schlagen“, sagte der Abwehrchef dem Kicker mit Blick auf das Duell mit den Münchnern am Samstag (18.30 Uhr/Sky). Das Selbstbewusstsein bei den als einzigem Ligateam noch verlustpunktfreien Leipzigern ist groß: „Wir wollen das Spiel gegen die Bayern gewinnen.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Elf von Coach Julian Nagelsmann (mit den ÖFB-Legionären Sabitzer, Laimer, Ilsanker, Wolf) hat als Tabellenführer mit drei Siegen einen perfekten Saisonstart hingelegt, die Bayern (Alaba) folgen als Zweiter mit einem Rückstand von zwei Zählern. Ein vierter Erfolg und eine Fünf-Punkte-Führung der Sachsen „würde uns auf unserem Weg bestätigen. Es würde aber noch lange nicht heißen, dass wir dann Meister wären. Genauso würde nichts passieren, wenn wir verlieren“, sagte der ungarische Nationalspieler.

Für ihn und seine Abwehrkollegen gilt es vor allem, Top-Stürmer Robert Lewandowski, der schon sechsmal traf, auszuschalten. „Du musst versuchen, die Bayern zu stressen. Wenn Robert keine Räume hat, wird es auch für ihn schwer. Gegen ihn musst du deinen Kopf einschalten, weil er ein sehr cleverer Spieler ist, der sich im Zweikampf behauptet, Fouls zieht und jede Chance nutzt“, sagte Orban. (dpa)