Letztes Update am Sa, 14.09.2019 18:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche Bundesliga

Dortmund rehabilitierte sich mit Kantersieg gegen Leverkusen

Der Ausrutscher gegen Union Berlin ist vergessen: Borussia Dortmund lieferte beim 4:0-Sieg gegen Titel-Konkurrent Leverkusen eine Machtdemonstration ab.

Borussia Dortmund schoss sich gegen Leverkusen den Frust von der Seele.

© AFPBorussia Dortmund schoss sich gegen Leverkusen den Frust von der Seele.



Dortmund – Borussia Dortmund hat das erste Samstag-Top-Spiel in der deutschen Bundesliga gegen Bayer Leverkusen mit 4:0 (1:0) gewonnen. Paco Alcacer (28.), Kapitän Marco Reus mit einem Doppelpack (50., 90.) und Raphael Guerreiro (83.) zeichneten dafür verantwortlich. Im Abendspiel kreuzten noch RB Leipzig und Meister FC Bayern München die Schwerter.

Nach einer nervösen Anfangsphase kam der BVB immer besser in die Partie. Alcacer erzielte sein fünftes Saisontor, ehe die Treffer von Reus und Guerreiro nach der Pause die erbitterte Gegenwehr Leverkusens endgültig brachen. Julian Baumgartlinger spielte bei den Gästen durch, sein Team ist nach der ersten Saisonniederlage vorerst Sechster.

Derby-Sieg für Gladbach in Köln

Ebenfalls sieben Zähler hat Borussia Mönchengladbach von Ex-Salzburg-Coach Marco Rose am Konto. Die „Fohlen“ setzten sich im Rhein-Derby beim 1. FC Köln mit 1:0 (1:0) durch, Alassane Plea (14.) krönte eine dominante Vorstellung der Gäste, bei denen Stefan Lainer über die gesamte Spielzeit mitwirkte. Zugleich war es eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Duell mit dem Wolfsberger AC am Donnerstag. Louis Schaub wurde bei Köln in der 74. Minute ausgewechselt.

Der Tiroler Marco Friedl holte mit Bremen einen 2:1-Sieg gegen Union Berlin.
Der Tiroler Marco Friedl holte mit Bremen einen 2:1-Sieg gegen Union Berlin.

Das arg verletzungsgeplagte Werder Bremen ging bei Union Berlin früh per Foulelfmeter in Führung (Davy Klaassen, 5.), Knapp zehn Minuten später gab es erneut Strafstoß, Sebastian Andersson erzielte den Ausgleich (14./Handelfer). Einen zweiten Foulelfer von Klaassen , den Christopher Trimmel verursacht hatte, hielt Union-Keeper Rafal Gikiewicz, direkt im Anschluss gelang Bremen aber durch Niclas Füllkrug nach einer Ecke das 2:1 (55.). Berlins Neven Subotic (89.) und Bremens Nuri Sahin (91.) sahen Gelb-Rot.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Frankfurt von Trainer Adi Hütter und Verteidiger Martin Hinteregger kassierte fünf Tage vor dem Europa-League-Auftakt gegen Arsenal beim 1:2 (0:2) in Augsburg die zweite Saisonniederlage. Marco Richter (36.) und Florian Niederlechner (43.) trafen für die bis dahin sieglosen Augsburger, Goncalo Paciencia gelang nur noch der Anschluss (73.). Hertha BSC wiederum ist mit nur einem Punkt aus vier Spielen auf dem letzten Platz angekommen. Nach dem 1:2 in Mainz durch Treffer von Robin Quaison (40.) und Jeremiah St. Juste (88.) und der dritten Niederlage in Serie rutschte der Hauptstadtclub auf Rang 18. Das 1:1 durch Marko Grujic (83.) war zu wenig. Mainz (Onisiwo ab 76.) kletterte auf Platz 16. (APA)