Letztes Update am So, 15.09.2019 20:37

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche Bundesliga

Freiburg nach Sieg gegen Hoffenheim Dritter, Schalke gewinnt in Paderborn 5:1

ÖFB-Teamverteidiger Philipp Lienhart und Co. zogen in der Tabelle mit neun Punkten sogar an Bayern München (8) vorbei. Schalke kletterte auf Platz sechs.

Philipp Lienhart  (l.) und seine Freiburger überraschen in der deutschen Bundesliga.

© www.imago-images.dePhilipp Lienhart (l.) und seine Freiburger überraschen in der deutschen Bundesliga.



Sinsheim – Mit einem 3:0-(2:0)-Auswärtssieg bei Hoffenheim ist Freiburg am Sonntag auf den dritten Tabellenplatz der deutschen Fußball-Bundesliga gestürmt. Verteidiger Philipp Lienhart und Co. zogen damit in der Tabelle mit neun Punkten sogar an Bayern München (8) vorbei, nur ein Zähler fehlt auf Leader Leipzig.

Für Freiburg, das bis zum Sonntag lediglich eines der jüngsten elf Spiele gegen Hoffenheim gewonnen hatte, trafen Christian Günter (11.), Janik Haberer (38.) und Nils Petersen (59.). Stefan Posch spielte für die Hausherren durch, Florian Grillitsch wurde zur Halbzeit ausgetauscht.

Schalke 04 holte bei Aufsteiger Paderborn mit einem 5:1 (1:1) seinen zweiten Saisonsieg. Oliveira Souza (8.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, dann aber sorgten Salif Sane (33.), Suat Serdar (49.), Amine Harit (71., 85.) und Ahmed Kutucu (83.) für den klaren Erfolg, der Schalke in der Tabelle auf Platz sechs klettern ließ.

Guido Burgstaller stürmte in Paderborn über die volle Spielzeit, der Kärntner steuerte auch den Assist zu Kutucus Treffer bei. Alessandro Schöpf, der am Freitag nach leichten Beschwerden mit dem Training aussetzte, fehlte. Paderborn bleibt mit einem Zähler nur dank der besseren Tordifferenz vor Schlusslicht Hertha BSC auf Rang 17. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.