Letztes Update am Di, 15.10.2019 11:12

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EM-Quali

ÖFB-Team hätte Startplatz für Play-off um EM-Ticket sicher

Sollte sich Österreich widererwartend nicht über die EM-Quali-Gruppe für die EURO 2020 qualifizieren, könnte dies über den Umweg Nations-League-Play-off gelingen.

Ein Punkt fehlt noch, dann können tefan Ilsanker, Aleksandar Dragovic und Valentino Lazaro über dier erfolgreihe EM-Quali jubeln.

© APAEin Punkt fehlt noch, dann können tefan Ilsanker, Aleksandar Dragovic und Valentino Lazaro über dier erfolgreihe EM-Quali jubeln.



Wien – Durch die EM-Teilnahme der Ukraine hat das österreichische Fußball-Nationalteam seinen Platz im Nations-League-Play-off um die letzten vier EM-Tickets endgültig sicher, falls dieser benötigt wird. Die Österreicher haben die Liga B des neu eingeführten Bewerbes im Herbst 2018 auf dem sechsten Gesamtrang beendet. Zumindest vier Teams aus dieser Liga erhalten einen Startplatz für die Restplatzbörse.

Weil die vor Österreich klassierten Teams Ukraine und Russland bereits über die laufende EM-Qualifikation ihren Startplatz fixiert haben, würde die ÖFB-Auswahl aufrücken und am 26. bzw. 31. März in einem Vierer-Play-off um ein EM-Ticket spielen. Allerdings haben die Österreicher im November selbst die große Chance, die EM-Teilnahme über die normale Quali sicherzustellen.

Das ÖFB-Team benötigt dazu am 16. November in Wien gegen Nordmazedonien einen Punkt. Bei einer Niederlage, die niedriger ausfällt als der Hinspielsieg im Juni in Skopje (4:1), würde den Österreichern drei Tage später auch ein Remis beim punktelosen Tabellenschlusslicht Lettland zur EM-Teilnahme reichen. Nur bei einer höheren Niederlage gegen die Nordmazedonier müsste die Österreicher in Lettland gewinnen, um das EM-Ticket aus eigener Kraft zu holen. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte