Letztes Update am Mi, 16.10.2019 11:30

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EM-Quali

Vier Bulgaren nach Rassismusvorfällen in Haft



Nach dem Skandalspiel in der Fußball-EM-Qualifikation in Sofia zwischen Bulgarien und England (0:6) ist nun die Polizei am Zug. Laut Mitteilung des Innenministeriums vom Mittwochvormittag befinden sich bereits vier bulgarische Anhänger, die englische Spieler rassistisch beleidigt haben sollen, in Haft. Es würden aber noch weitere Festnahmen im Laufe des Tages erwartet, hieß es weiter.

Das Match, in dem die Bulgaren die höchste Heimniederlage ihrer Verbandsgeschichte kassierten, war in der ersten Hälfte zweimal wegen rassistischer Ausfälle von bulgarischen Fans gegen dunkelhäutige Spieler der Engländer unterbrochen worden. Mehrfach hatten einheimische Zuschauer auf der Tribüne auch den Hitlergruß gezeigt. (APA/Reuters)