Letztes Update am So, 20.10.2019 15:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Serie A

Inter verspielte beinahe 4:1-Führung, Fallschirmspringer landete am Feld

Lautaro Martinez traf für Inter doppelt beim 4:3-Sieg bei Sassuolo.

© AFPLautaro Martinez traf für Inter doppelt beim 4:3-Sieg bei Sassuolo.



Inter Mailand bleibt in der Serie A erster Verfolger von Rekordmeister Juventus Turin. Inter gewann drei Tage vor dem Heimspiel in der Champions League gegen Borussia Dortmund bei Sassuolo Calcio mit 4:3, verspielte dabei aber beinahe eine Drei-Tore-Führung.

Die Gäste lagen am Sonntag nach Treffern von Lautaro Martinez (2., 71./Elfm.) und Romelu Lukaku (38., 45./Elfm.) mit 4:1 vorne. Doch Sassuolo, für das in der ersten Hälfte Domenico Berardi (19.) getroffen hatte, kam durch Filip Djuricic (74.) und Jeremie Boga (81.) noch mal gefährlich auf. Inter liegt in der Tabelle weiterhin einen Zähler hinter Leader Juventus.

Kurios: Kurz vor der Halbzeitpause kam es zu einem Zwischenfall. Wie Sky Italia berichtete, landete ein Fallschirmspringer in der Mitte des Rasens des Mapei Stadions. Lukaku wollte eigentlich gerade zu einem Elfmeter antreten. Der Belgier musste warten, aber Sicherheitskräfte führten den Mann schnell vom Platz und Lukaku traf. (dpa)

Sicherheitskräfte führten den Fallschirmspringer ab.
Sicherheitskräfte führten den Fallschirmspringer ab.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.