Letztes Update am Do, 24.10.2019 15:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Exklusiv

WSG-Coach Thomas Silberberger im TT-Interview: „Bin nicht ratlos“

Nach der Hälfte des Bundesliga-Grunddurchgangs und vor dem Gastspiel bei der Austria (Samstag, 17 Uhr) muss die WSG Swarovski Tirol um Coach Thommy Silberberger und Sportmanager Stefan Köck den Reset-Knopf drücken.

Lassen sich den Appetit nicht verderben: WSG-Coach Thommy Silberberger (l.) und Manager Stefan Köck wollen wieder die Gegner panieren.

© GruberLassen sich den Appetit nicht verderben: WSG-Coach Thommy Silberberger (l.) und Manager Stefan Köck wollen wieder die Gegner panieren.



Innsbruck – Nur ein Punkt aus den letzten vier Runden ließ das Tabellenende aus Sicht der WSG Tirol bis auf zwei Punkte näherrücken. Zudem fällt Innenverteidiger David Gugganig am Samstag mit einer Gelb-Sperre aus. Silberberger tüftelt dieser Tage an einer Strategie, die Austria nach dem Liga-Auftakt (3:1) und der Cup-Gala (5:2) ein drittes Mal austricksen zu können. Zur Stunde ist es aber gar nicht so leicht, die „elf Richtigen“ zu finden. Am Mittagstisch in Innsbruck bei Lieblings-Wirt Walter kommt bei der sportlichen Führung aber keine Panik auf. Was letztlich zählt, ist das große Ganze.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden