Letztes Update am Di, 19.11.2019 09:10

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EM-Quali

Wales, Ungarn oder Slowakei: Wer holt sich den letzten Fixplatz?

Während Ungarn und Wales im direkten Duell mit Siegen ihr Schicksal in der eigenen Hand haben, muss die Slowakei auf ein Unentschieden auf der Insel hoffen – und selbst gegen Aserbaidschan gewinnen..

Jubelt Ungarn heute erneut über die EM-Qualifikation? Dazu muss ein Sieg gegen Wales her.

© AFPJubelt Ungarn heute erneut über die EM-Qualifikation? Dazu muss ein Sieg gegen Wales her.



Cardiff – Der letzte Fixplatz für die Fußball-EM 2020 wird im Dreikampf zwischen Ungarn, der Slowakei und Wales vergeben. In einem echten „Finale“ ums EM-Ticket sind vor allem die noch zweitplatzierten Ungarn gefordert, die nur bei einem Sieg in Car­diff durch wären. Das gilt auch für die Waliser. Die Slowakei muss daheim gegen Aserbaidschan gewinnen und auf ein Remis auf der Insel hoffen.

Die bei der EM 2016 bis ins Halbfinale vorgestoßenen Waliser schienen nach dem Start in die Qualifikation ähnlich wie Österreich bereits im Hintertreffen, arbeiteten sich aber Schritt für Schritt an die vorderen Ränge heran, wobei Vizeweltmeister Kroatien den Gruppensieg souverän einfuhr. Vier Quali-Spiele sind die „Drachen“ bereits ungeschlagen, beim 2:0 in Aserbaidschan am vergangenen Samstag konnte der walisische Teamchef Ryan Giggs sogar die Kräfte seiner Starspieler schonen. So wurde Juventus-Mittelfeldspieler Aaron Ramsey erst nach einer Stunde Spielzeit für Real Madrids Gareth Bale eingetauscht. Heute soll das Duo freilich von Beginn an spielen.

EM-Qualifikation am Dienstag

Gruppe C

Niederlande - Estland 20.45 Uhr

Deutschland - Nordirland 20.45 Uhr

Gruppe E

Slowakei - Aserbaidschan 20.45 Uhr

Wales - Ungarn 20.45 Uhr

Gruppe G

Lettland - Österreich 20.45 Uhr

Nordmazedonien - Israel 20.45 Uhr

Polen - Slowenien 20.45 Uhr

Gruppe I

Belgien - Zypern 20.45 Uhr

Schottland - Kasachstan 20.45 Uhr

San Marino - Russland 20.45 Uhr

Bei den Ungarn wird Salzburgs Dominik Szoboszlai in der Startelf stehen. Die Generalprobe misslang den Magyaren. Der Test gegen Uruguay im Eröffnungsspiel der neuen Puskas-Arena ging 1:2 verloren. Für die Ungarn wie auch die Waliser und Slowaken gilt, dass sie noch eine weitere Chance auf einen EM-Startplatz haben. Das Trio ist über die Nations League auch für das Play-off startberechtigt. (APA, w.m.)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.