Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 18.12.2015


Schwaz

Viel Action, Musik und kein Erbarmen in Mayrhofen

Samstag kämpfen beim Staffelbewerb „Rise&Fall“ 244 Sportler im Viererteam um den Sieg. Danach gibt’s jede Menge Live-Musik im Ort.

Jede Sekunde zählt beim Staffelbewerb Rise&amp;Fall. Hinauf geht’s den Berg mit Tourenski und Bike, hinab mit dem Gleitschirm und Ski.<span class="TT11_Fotohinweis">Foto: Werlberger</span>

© Jede Sekunde zählt beim Staffelbewerb Rise&Fall. Hinauf geht’s den Berg mit Tourenski und Bike, hinab mit dem Gleitschirm und Ski.Foto: Werlberger



Mayrhofen – Vier Leute, ein Team, kein Erbarmen. Unter diesem Motto starten Samstag um 14 Uhr 244 Extremsportler den Kampf gegen die Zeit und die siegeshungrige Konkurrenz bei der Ahornbahn Talstation in Mayrhofen.

In den Disziplinen Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Ski/Snowboard meistern sie beim „Rise&Fall“ die 1,7 Meter lange Strecke (430 Höhenmeter) zum Wiesenhof beziehungsweise retour – verfolgt auch von jeder Menge Kameras. Denn das ganze Spektakel wird live auf die Großleinwand im Zielgelände übertragen. Die Strecke für die Mountainbiker ist 4,1 km lang, die der Paragleiter 3,2 km. Dem Siegerteam winken 4000 Euro Preisgeld, dem Zweiplatziertem 2000 Euro und dem drittbesten Team 1100 Euro. Für Rang 10 stehen immerhin noch 100 Euro bereit.

Mit dabei: heimische Topathleten wie Bergläufer Markus Kröll und Paragleiter Patrick Hörhager sowie Lorenz Peer, Felix Wiemers, Harald Totschnig u. v. m.

Gegen 18 Uhr verlagert sich das Geschehen zur Penkenbahn Talstation: Die neue Penkenbahn wird mit Politprominenz und bei einem landesüblichen Empfang feierlich eröffnet. Danach steigt im Rahmen der „Dream Days“ die Party im Ort in drei Lokalitäten: mit der Band Skolka, Hannah und Nik P. sowie mehreren DJs.

Auch heute gibt es ein Dream-Days-Musikprogramm im Ortszentrum – u. a. sorgen Volxxclub mit neuer Volksmusik für Stimmung. (TT, ad)