Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 01.08.2016


Schlickeralmlauf

Mayr und Mamu jubelten in Telfes

Zwei Wochen vor dem Olympia-Marathon in Rio gewann Andrea Mayr gestern den Schlickeralmlauf mit Streckenrekord. Bei den Herren siegte Petro Mamu.

null

© tvbstubai



Telfes – Am 14. August startet Andrea Mayr beim Olympia-Marathon in Rio. Gestern hinterließ die mehrfache Berglauf-Weltmeisterin eine Duftmarke im Stubaital. Beim 28. internationalen Schlickeralmlauf pulverisierte die 36-Jährige auf der 11,5 km langen Strecke (1100 Höhenmeter) in einer Zeit von 1:04,13 Stunden die bisherige Bestzeit bei den Frauen. Wenn das kein gutes Omen für Olympia ist. Auf den Plätzen landeten Silvia Schwaiger aus der Slowakei (1:07:00) und die Amerikanerin Annie Bersagel (1:08:15).

Bei den Herren gab es kurz vor dem Ziel am Kreuzjoch einen heißen Fight. Robbie Simpson aus Großbritannien konnte sich gegen einige starke Kenianer behaupten und holte hinter Petro Mamu aus Eritrea Rang zwei. Seinen Streckenrekord von 54:55 Minuten konnte Mamu dieses Mal (57:39 min.) jedoch nicht unterbieten. Dritter wurde Francis Muigai Wangari vor Isaac Kosgei – beide aus Kenia.

Auf der kurzen Strecke (7,5 km, 650 Höhenmeter) siegten die Deutsche Barbara Stich (50:32 min.) bzw. der Österreicher Christian Stern. „Es war wieder ein super Bewerb mit vielen tollen Leistungen. Auch der stellenweise Regen konnte die gute Laune nicht trüben“, sagte Organisator Andreas Stern.

Bereits am Samstag eröffneten die ASVÖ-Kinderläufe und der Telfer Wiesen Run das Lauf-Wochenende. Der Sieg nach acht Kilometern ging bei den Herren an Oliver Spät (GER) und bei den Damen an Barbara Hofer (AUT). (TT)