Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 09.10.2016


Tour de Tirol

592 Läufer trotzten dem Nebel

Patrick Wieser (SUI) und Michelle Maier (GER) behielten beim 11. Kaisermarathon in Söll den Durchblick. Heute läuft die Tour de Tirol ins Finale.

null

© www.muehlanger.at



Söll – Die Hohe Salve war angezuckert, der Nebel hatte die Strecke fest im Griff. Und doch ließen sich gestern 592 Teilnehmer den 11. Kaisermarathon im Rahmen der Tour de Tirol nicht entgehen. Von Söll aus ging es bei schwierigen Bedingungen über Scheffau, Ellmau, die Skiwelt Wilder Kaiser Brixental Richtung Ziel auf die Hohen Salve (1829 m Seehöhe). Schlag Mittag ging Patrick Wieser als Sieger durchs Ziel. Ein­e tolle Leistung lieferte auch der Kenianer Henry Kemboi auf Platz zwei ab, der zum dritten Mal bei der Tour de Tirol startete. Robert Gruber sicherte sich als Dritter zugleich den Sieg bei der ersten österreichischen Meisterschaft im Trail Marathon.

Den sensationellen fünften Gesamtrang belegt die Siegerin bei den Damen: Michelle Maier (GER), die in Innsbruck studiert, verwies die Tour-de-Tirol-Legende Jasmin Nunige aus der Schweiz auf Platz zwei. Dritte wurd­e die Tirolerin Karin Freitag (LG Decker Itter) und holt sich den Staatsmeistertitel.

„Trotz der schwierigen Bedingungen gab es im Ziel nur glückliche Gesichter. Ich gratuliere allen Marathon-Finishern“, sagte Organisator Martin Kaindl, der heut­e mit dem Pölven Trail (Start 9.30 Uhr) das große Finale einläutet. (TT)

null
null